Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Detektor(R)

17.08.2012, 00:52
 

Da hat es wieder einen erwischt (Recht)

Thread schreibgesperrt

der vielleicht unschuldig im Gefängnis sitzen muss. Liest sich jedenfalls verdächtig nach altbekannten Strukturen plus Gutachten mit vielleicht "parteilicher Grundhaltung":

http://gera.otz.de/web/lokal/leben/detail/-/specific/Mann-wegen-Kindesmissbrauchs-in-Gera-zu-7-Jahre-Haft-verurteilt-1553496794

Wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern ist ein 52-Jähriger zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Darüber hinaus muss er 20.000 Euro an die Opfer zahlen, wie das Landgericht Gera am Dienstag mitteilte. Der Mann hatte die Vorwürfe bis zuletzt abgestritten.

Gera. Dem Mann war vorgeworfen wurden, in Gera Mitte der 90er Jahre ein in seinem Haushalt lebendes Mädchen missbraucht zu haben. Das Mädchen war im Tatzeitraum zwischen sieben und neun Jahre alt, teilte das Landgericht mit.
Das Gericht stützte sich in seinem Urteil auf die Aussagen der Opfer. Ein Gutachten hatte deren Glaubwürdigkeit untermauert. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Gesamtfreiheitsstrafe von zwölfeinhalb Jahren, die Verteidigung Freispruch beantragt.

Wer weiß, warum der Mann wirklich "weggeschafft" wurde. Und: es reicht immer noch, wenn jemand nur mit dem Finger auf dich zeigt und der GutachterIn "stimmt wohl" dazu blökt! Männer sind in diesem Land offenbar in absoluter Gefahr und immer mit einem Bein im Knast, wenn Frauen auch nur irgendwie im Spiel sind.

Ein Fall für die Kachelmann-Stiftung?

adler(R)

Kurpfalz,
17.08.2012, 02:16

@ Detektor

Bei "Einsichtigen" Gibs auch mal Bewährung

 

Selbe Zeitung im Mai. Muss ja eine wüste Gegend sein.

Opa aus Gera begrapscht Enkeltöchter
Die Vorfälle hatten sich bereits in den Jahren 1996 bis 2002 ereignet. Staatsanwältin Dagmar Weber listete 196 Missbrauchsfälle auf.

Ui. Hatten die Kleinen eine Strichliste geführt oder war die Wäldin gar jedesmal dabei?

Die Vorwürfe kamen erst 2011 zur Anzeige. Den Angaben zufolge hatte eine der Frauen während einer Familienfeier in Gera ein Schlüsselerlebnis, woraufhin sie über die Taten berichtete und am Tag darauf zur Polizei ging.

Der kam mit einer Bewährunsstrafe davon. Vermutlich Erpressung durch das Gericht. Horst Arnold ließ sich auf so einen Kuhhandel nicht ein.

Im Gegenzug für ein Geständnis hatte die Strafkammer unter Vorsitz von Gerhard Rassier einen Strafrahmen zwischen anderthalb und zwei Jahren, ausgesetzt zur Bewährung, in Aussicht gestellt.

http://gera.otz.de/web/lokal/leben/detail/-/specific/Opa-aus-Gera-begrapscht-Enkeltoechter-328387364

Gruß
adler

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

Detektor(R)

17.08.2012, 04:15

@ adler

Bei "Einsichtigen" Gibs auch mal Bewährung

 

» Selbe Zeitung im Mai. Muss ja eine wüste Gegend sein.

Es ist tatsächlich möglich, dass es da ein örtlich zuständiges Gericht gibt, das auf Anforderung besonders schnell alle dergestalt Beschuldigten in den Kerker wirft. Die Betreiber von Marion's Kochbuch gingen bevorzugt auch immer zum Hamburger Landgericht, weil gerade dieses Gericht dafür bekannt war, dass es besonders schnell Urheberrechtsverletzungen an Bildern sah und den Klägern immer besonders hohe Schadensersatzzahlungen zusprach (mittlerweile wurde der Unfug durch eine höhere Instanz abgestellt).

Oliver(R)

17.08.2012, 08:29
(editiert von Oliver, 17.08.2012, 08:38)

@ adler

Bei "Einsichtigen" Gibs auch mal Bewährung

 

» Selbe Zeitung im Mai. Muss ja eine wüste Gegend sein.
» Opa aus Gera begrapscht Enkeltöchter
» Die Vorfälle hatten sich bereits in den Jahren 1996 bis 2002
» ereignet.
http://www.fast-alles.net/pictures/573194.jpg
(Edit FL: Achtung 7,2MB 3240x4320 Pixel)

Staatsanwältin Dagmar Weber listete 196 Missbrauchsfälle auf.

Staatsanwältin erkennbar mit "parteilicher Grundhaltung"
http://www.fast-alles.net/kleinanzeige/573194/geraer-staatsanwaeltin-dagmar-weber.html

http://www.laek-thueringen.de/wcms/DocsID/B4A2C75EBCC91A8BC125792D00473719/$file/Staatsanw%C3%A4ltin%20Dagmar%20Weber%20-%20Rechtliche%20Aspekte%20h%C3%A4uslicher%20Gewalt.pdf

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Oliver(R)

17.08.2012, 09:01

@ Oliver

Eine Überprüfung ihrer offensichtlich feministisch-sexistischen Motivationen im Amt erscheint dringend notwendig!

 

Rechtliche Aspekte häuslicher Gewalt
Dagmar Weber
Für die Gesellschaft ist die Bewältigung
des Phänomens Gewaltkriminalität eine
besondere Herausforderung. Dabei
muß man sich bewußt sein, daß die
„häusliche Gewalt“, d. h. Gewalt zwischen
Personen (Verwandten, Verheirateten
oder Lebenspartnern), die zusammen
in einem Haushalt leben, die
häufigste Form der Gewaltkriminalität
darstellt. Bei dem Fakt, daß jährlich
rund 50.000 Frauen im Schutz der Familienhäuser
Zuflucht vor der Gewalt
ihres Partners suchen, handelt es sich
nur um die sichtbare „Spitze des Eisbergs

...
...

Allerdings sind Opfer dieser Straftaten
fast ausschließlich Frauen und Kinder,

die ihren Peinigern meist allein gegenüberstehen,
also in der Regel keine
außenstehenden, unbefangenen Zeugen
der Auseinandersetzungen benennen
können, und es sind Menschen, die von
den Tätern häufig in verschiedenen Formen
abhängig sind. Gewalttaten gegen
diese Personen sind nicht etwa Einzelfälle,
sondern werden oftmals über unvorstellbar
lange Zeiträume wiederholt,...

...

...Zahl der Kindesmißhandlungen, die in den
letzten zehn Jahren um immerhin 50%
gestiegen ist
, erfolgreich zurückdrängen
zu können.

Staatsanwältin Dagmar Weber
Staatsanwaltschaft Gera
Zweigstelle Rudolstadt
Marktstraße 54
07407 Rudolstadt
Tel.: 03672/449-0


» http://www.laek-thueringen.de/wcms/DocsID/B4A2C75EBCC91A8BC125792D00473719/$file/Staatsanw%C3%A4ltin%20Dagmar%20Weber%20-%20Rechtliche%20Aspekte%20h%C3%A4uslicher%20Gewalt.pdf

Eine Überprüfung ihrer offensichtlich feministisch-sexistischen Motivationen im Amt erscheint dringend notwendig!

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Stefan(R)

17.08.2012, 11:21

@ Detektor

ma halblang

 

mal halblang, im zweiten Posting wird ersichtlich das es ja mehrere Opfer waren. Der Fall scheint ja doch wahr zu sein und nicht aufgrund eines einzigen Opfers zustande gekommen zu sein.

Sorry, euch jetzt zu widersprechen, aber hier hats den Richtigen erwischt.

Bleibt mal objektiv und konzentriert euch bitte nur auf Falschbeschuldigungen und geht nicht auf die Seite von abartigen geilen Säcken.

Wenn der Typ das bei meinen Neffen/Nichten gemacht hätte, wäre es nicht zu Verhandlung gekommen, seine Leiche hätte man nie gefunden.

-Forenleitung-(R)

17.08.2012, 11:48

@ Oliver

Größer gings wohl nicht?

 

» .http://www.fast-alles.net/pictures/573194.jpg
» (Edit FL: Achtung 7,2MB 3240x4320 Pixel)

Ein Bild mit 7,2 MB und 3240x4320 Pixel in einem Textforum. Größer ging es wohl nicht?

***

Rainer(R)

Homepage

17.08.2012, 11:58

@ Stefan

ma ganzlang

 

» mal halblang, im zweiten Posting wird ersichtlich das es ja mehrere Opfer
» waren. Der Fall scheint ja doch wahr zu sein und nicht aufgrund eines
» einzigen Opfers zustande gekommen zu sein.

Vorsicht, bei den Wormser Prozessen ging es auch um mehrere Kinder.

Rainer

---
[image]
Kazet heißt nach GULAG jetzt Guantánamo

Nihilator(R)

Homepage

Bayern,
17.08.2012, 12:29

@ Rainer

ma ganzlang

 

» Vorsicht, bei den Wormser
» Prozessen ging es auch um mehrere Kinder.

Desgleichen bei den Schauprozessen von Outreau.

---
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


[image]

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
17.08.2012, 14:26

@ Stefan

Juristen sind die wahrheitsliebendsten Bürger dieses Landes! :-)

 

Wenn ich vor der Wahl stände, mich vom Rechtsstaat oder der Mafia beschützen zu lassen, dann würde ich ganz klar der Mafia vertrauen.

Die Justiz hat über Jahrhunderte, ohne mit der Wimper zu zucken, Millionen von Menschen auf den Scheiterhaufen geschickt. Denen auch nur den Hauch eines Wortes zu glauben, ist ganz sicher nicht angebracht. Ich habe keinen anderen Ort bisher auf dieser Welt kennengelernt, wo mehr gelogen wird als in deutschen Gerichtssäalen. Dabei vorneweg immer Juristen!

Ehe du der Justiz auch nur ansatzweise Vertrauen entgegenbringst, lies dich mal hier ein:

http://www.onlinezeitung24.de/article/4607
http://www.onlinezeitung24.de/article/3520
http://www.onlinezeitung24.de/article/2033
http://www.onlinezeitung24.de/article/2018
http://www.onlinezeitung24.de/article/1440
http://www.onlinezeitung24.de/article/1077
http://www.onlinezeitung24.de/article/941
http://www.onlinezeitung24.de/article/892
http://www.onlinezeitung24.de/article/834
http://www.onlinezeitung24.de/article/728
http://www.onlinezeitung24.de/article/480
http://www.onlinezeitung24.de/article/274

Vielleicht verstehst du jetzt, auf welcher Seite im Gerichtssaal die Täter wirklich stehen.

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Oliver(R)

17.08.2012, 18:28

@ -Forenleitung-

Kleiner kann ja jeder! ;-)

 

» Ein Bild mit 7,2 MB und 3240x4320 Pixel in einem Textforum.
» Größer ging es wohl nicht?

Es war aber in der Anzeige hier verkleinert.

Hier als jpg aus dem pdf 70 kB:

[image]

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

RSS-Feed
powered by my little forum