Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Referatsleiter 408(R)

Zentralrat deutscher Männer,
12.09.2012, 12:22
 

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz für alles außer Männer (Recht)

Thread schreibgesperrt

Ihr müsst euch mal das AGG durchlesen. Da wird von vornherein ausgeschlossen, dass es Benachteiligungen (lassen wir jetzt mal das Geschlecht ganz weg) im Familienrecht überhaupt geben könnte. Faktisch gesehen kann ein Vater sich auch nicht auf dieses Gesetz berufen, wenn er von der Ex und den FEM-Faschisten aus dem Wahrnehmungsbereich des gemeinsamen Kindes weggekickt wird.

Was es per Gesetz nicht gibt, gibt es nicht und ist damit auch nicht einklagbar. Wenn aber so eine verschwuchtelte Transe nach der Hormonbehandlung und noch vorhandener Fleischpeitsche schon mal mit in der Frauendusche mitduschen will, dann fällt der Gesetzgeber in Ohnmacht und sieht Handlungsbedarf, weil dieses irregeleitete (gegenderte) Wesen ja diskriminiert wird.

Es ist einfach unfassbar. Aber blättert mal selbst in diesem femfaschistischen Gesetz: http://dejure.org/gesetze/AGG

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

RSS-Feed
powered by my little forum