Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Forenbeobachter

29.12.2008, 21:48
 

Ansprache zum Jahresende

Thread schreibgesperrt

Werte Forengemeinde!

Ein turbulentes Forenjahr neigt sich dem Ende zu. Zunächst war nach dem turbulenten Jahr 2007 davon auszugehen, dass es hier ruhiger zugehen würde. Ruhiger nicht nur in Bezug auf geringeres Konfliktaufkommen, sondern auch geringer traffic. Beides sollte nicht zutreffen. Der Jahresbeginn gestaltete sich noch ruhig, dann war immer mehr Feuer drin. Die Besucherfrequenz nahm sogar zu. Die Protagonisten waren andere als noch 2007. Von Moni, Beelzebub, Carlos, Chato und Numes war kaum mehr was zu hören. Auch Max und Nihilator haben ihre Besuche reduziert. Odin ist gar ganz von der Bildfläche verschwunden. Dafür kamen Neuzugänge wie Nior Aon Duine, Borat Sadgijev, Mustrum, pappa in austria, Roslin und noch einige andere hinzu. Erstmals auch Frauen, die nicht nur Trollabsichten haben wie Donna Amaretta, Diana und Tigresa. Dieses Jahr stand weniger der Kampf rechts gegen links im Vordergrund, sondern die Kämpfe drehten sich eher um die Frage, wo genau die Pudelgrenze verläuft. Bei einigen ist offenbar alles Pudel, was ihrer Meinung widerspricht, andere möchten mit den Femis an einem Tisch sitzen. Erneut stark umstritten war Student(t), der von rechts wie links eins auf den Deckel bekam. Thomas wiederum hat mit seinem Vorschlag von übertriebener Sozialverträglichkeit für Unmut unter den Forenteilnehmern gesorgt.
Trotz aller Unmutsbekunden muss doch festgehalten werden, dass sich dieses Forum grosser Beliebtheit erfreut. Warum sonst sind hier offenbar auch Leute anzutreffen, die nach eigenem Bekunden keinen besonderen Grund sehen, warum es eine Männerbewegung geben sollte? Die Spannung elektrisiert und zieht in den Bann. Dieses Forum ist wie ein Krimi. Kritisch betrachtet werden muss jedoch das Niveau. Nur allzu oft bleiben wertvolle Beiträge unter einem Haufen Müll verborgen. Das ist schade, weil einige durchaus das Potenzial für eine genauere Betrachtung aufweisen. Leider wird zu viel gepöbelt. Allerdings sind auch genug Teilnehmer vorhanden, die sich an den Pöbeleien gar nicht beteiligen, etwa der Dalai, der Adler, der Amplus, der Maesi, der Foxi, der Gismatis, der Garfield, Salvatore Ventura und Wolfgang Gogolin.
Zwei Worte auch zu den Gegnern dieses Forums (sollen nicht wenige sein). Offensichtliche Pöbeleien "ihr Schweine" wurden konsequent gelöscht. So plump wie Anette hat es ansonsten jedoch keine gemacht. Die meisten waren eher moderat-provozierend unterwegs, was dann schon mal zu heftigen Reaktionen führen kann. Im Fall Tigresa wird meiner Meinung nach überreagiert. Sie hat den Ruf, feministisch angezuckert zu sein, aber bis auf das Thema Abtreibung kann ich keine Gemeinsamkeiten mit Feministinnen entdecken. Darüber hinaus kann man bei Tigresa auch viel echten goodwill erkennen. Was die Pöbeleien an sich betrifft, so muss man einfach sehen: es ist wie ein Marktplatz, wo jeder Idiot seine Meinung kundtun darf. Dass dabei immer einige Spinner für Aufregung sorgen werden, ist nicht verwunderlich, sondern liegt in der Natur der Sache. Dummerweise sind es gerade die Spinner, welche die Aufmerksamkeit auf sich lenken, während durchdachte Zeitgenossen mehr schreiten denn reiten.
Dieses Forum ist eines der wenigen offenen Foren überhaupt. Das muss berücksichtigt werden. Trotzdem die Offenheit zu begrüssen ist, darf sie nicht zum Deckmantel für Gesetzeslosigkeit werden. Wünschenswert wäre ein Mittelweg zwischen Sozialverträglichkeit (starke Reglementierung) und laissez-faire (laufen lassen). Ich denke, mit ein paar Regeln liesse sich das bewerkstelligen, ohne den Charakter zu sehr zu entstellen.
Zum Schluss dieser Anspruche noch die Frage, ob dieses Forum mit der Männerbewegung identisch ist. Dies ist natürlich nicht der Fall. Es dient vielmehr als Anker, um in einer 360°Perspektive den Feminismus und alles was damit zusammengehört zu beleuchten. Es dient mehr der dazu, neue Mitstreiter zu gewinnen, die dann bei Manndat konstruktiv und konkret mitarbeiten können. In Foren wird die Welt nicht verändert, sehr wohl aber kann das Bewusstsein erweitert und der Verstand geschärft werden. In diesem Sinne ist diesem gelben Forum zu wünschen, dass es weiterhin für Furore sorgen möge.

FB

Max(R)

Fliegentupfing,
30.12.2008, 19:28

@ Fräger123

schade daß Beelzebub und Odin fehlen

 

» ...ich habe den Eindruck, daß hier in letzter Zeit konservative und/oder
» fundamentalistische Kräfte dominieren, oder zumindest sehr lautstark
» auftreten. (und damit unfreiwillig den Femis in die Hände spielen)

... SO EIN QUATSCH!

» Etwas mehr liberale, gemäßigte, progressive Kräfte würden nicht schaden.

... NOCH MEHR QUATSCH!

» Abgesehen davon, daß Beelzebub fehlt, Texte von Maesi, Zeitgenosse und
» Phöser Frauenfeind lese ich auch gerne, die haben manchmal richtig
» Pfeffer!!! Weiter so!

... der Brezelbub fehlt nicht. Der ist bloß nicht da. Ansonsten: ZUSTIMMUNG!

» Ein Bewertungssystem für Beiträge wäre schön, wo rechts neben dem Betreff
» jedes Beitrags dann 1-5 Sterne sichtbar werden (Beitragsgüte) - das würde
» das oben angesprochene Vermüllungsproblem entschärfen.

... RED BULL-SHIT! Wer bewertet die Bewerter? - Eben.

Gegen den mediokren Mehrheitsterror der Blöden - Max

---
"Wenigstens bin ich Herr der Fliegen", sagte der stinkende Scheißhaufen.
(Baal Zebub/Beelzebub - wird übersetzt mit "Herr der Fliegen")

Chato(R)

30.12.2008, 17:55

@ Pööhser Frauenfeind

Ansprache zum Jahresende

 

» 3. Die Volksfront von Judäa und die judäische Volksfront fusionieren
» zur "Vereinigten Judäischen Volksfront von Judäa".

Das geht nicht. Dafür sind die Unterschiede zu gravierend.

ROMANI IRE DOMUM!

Nick :-)

---
___________________________________________________
Wenn wir Toren wüßten, daß wir welche sind, wären wir keine.

Pööhser Frauenfeind(R)

30.12.2008, 14:49

@ Forenbeobachter

Ansprache zum Jahresende

 

Das sind eindrückliche Worte zum Jahresende. Es fehlen aber die guten Vorsätze für das nächste Jahr. Ich bin deshalb so frei und schlage folgende Punkte als Ziele für das nächste jahr vor :

1. Der Feminismus wird abgeschafft
2. Der Kapitalismus wird auch abgeschafft. Wenn sich Max sträuben sollte und Einsprache erhebt, wird dieser Punkt auf 2010 verschoben.
3. Die Volksfront von Judäa und die judäische Volksfront fusionieren zur " Vereinigten Judäischen Volksfront von Judäa".

Expatriate(R)

Homepage

Süd-Ost-Asien,
30.12.2008, 09:00

@ Forenbeobachter

Ansprache zum Jahresende

 

*heul*

Wieso erwaehnst Du meine wertvollen Beitraege nicht?

Bitterlich betruebt, ja geradezu betroffen!
Euer Expat :(

Sparrowhawk

29.12.2008, 23:54

@ Forenbeobachter

Ansprache zum Jahresende

 

» PS. der gute alte Sparrowhawk ist auch nicht registriert, schrieb früher
» unter anderem Nick.

*smile* wo du rechthast..

Forenbeobachter

29.12.2008, 23:19

@ exVater

Ansprache zum Jahresende

 

» Bin noch zu kurz dabei um den Überblick zu haben und mitreden zu können.
» Wünsche daher auch nur ein gutes 2009
»
» PS.: Der Beitrag wirkt seriös aber
» wenn Du so lange dabei bist, dass Du 2007 und 2006 vergleichen kannst
» warum dann nicht registriert?

Warum? Unbürokratisch ist es doch am schönsten! Man kann so zeigen, dass es ganz einfach ist.

PS. der gute alte Sparrowhawk ist auch nicht registriert, schrieb früher unter anderem Nick.

Fräger123

29.12.2008, 23:16

@ Forenbeobachter

schade daß Beelzebub und Odin fehlen

 

...ich habe den Eindruck, daß hier in letzter Zeit konservative und/oder fundamentalistische Kräfte dominieren, oder zumindest sehr lautstark auftreten. (und damit unfreiwillig den Femis in die Hände spielen)

Etwas mehr liberale, gemäßigte, progressive Kräfte würden nicht schaden.

Abgesehen davon, daß Beelzebub fehlt, Texte von Maesi, Zeitgenosse und Phöser Frauenfeind lese ich auch gerne, die haben manchmal richtig Pfeffer!!! Weiter so!

Ein Bewertungssystem für Beiträge wäre schön, wo rechts neben dem Betreff jedes Beitrags dann 1-5 Sterne sichtbar werden (Beitragsgüte) - das würde das oben angesprochene Vermüllungsproblem entschärfen.

exVater(R)

29.12.2008, 22:55

@ Forenbeobachter

Ansprache zum Jahresende

 

Bin noch zu kurz dabei um den Überblick zu haben und mitreden zu können.
Wünsche daher auch nur ein gutes 2009

PS.: Der Beitrag wirkt seriös aber
wenn Du so lange dabei bist, dass Du 2007 und 2006 vergleichen kannst warum dann nicht registriert?

Sparrowhawk

29.12.2008, 22:27

@ Forenbeobachter

Ansprache zum Jahresende

 

Nette Ansprache ;)

Übrigens... ich bin nicht verschwunden, sondern lese durchaus mit... nur muss ich nicht zu allem meinen Senf dazugeben, erst recht nicht, wenn ich außer "jo, hast recht" oder Ähnlichem nix mehr beitragen kann.

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr,

Sparrowhawk

RSS-Feed
powered by my little forum