Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

IhrWisstSchonWer

11.03.2009, 15:45
 

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

Thread schreibgesperrt

Woran es wohl liegt, dass Amokläufe NUR, und zwar zu 100%, von MÄNNERN und NUR von MÄNNERN, ob hier oder in den USA oder in Malaysia, also überall auf der Welt, also kulturübergreifend, begangen werden?

Auf Eure "Erklärungen" bin ich sehr gespannt. Und ob diese einfache Frage stehen gelassen oder, weil nicht ins ideologische Schema passend, wegzensiert wird.

Ich vermute, dass nach Meinung der meisten Forumsteilnehmer hier die Ursache dafür, dass Männer immer wieder in Massen amoklaufend Leute abschlachten, mal wieder der "männerfeindliche Feminismus" ist. Stimmt´s?

Fragt PROVOZIEREND (!)

IhrWisstSchonWer

Christian2

11.03.2009, 15:52

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

Da liegst du vollkommen falsch!
Wenn Menschen ihren Rechten beschnitten, diskriminiert und benachteilig werden, dann kommt es unweigerlich zur Gewalt! Ich kann mich noch erinnern, als einer Mutter ihre Kinder genommen und dem Vater zugesprochen wurden, sich dann die Mutter und die Kinder mit in den Tod nahm! Terroristen waren in den 70er Jahren überwiegend Frauen, warum wohl?

Hemsut(R)

11.03.2009, 15:52

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» Woran es wohl liegt, dass Amokläufe NUR, und zwar zu 100%, von MÄNNERN und
» NUR von MÄNNERN, ob hier oder in den USA oder in Malaysia, also überall auf
» der Welt, also kulturübergreifend, begangen werden?
»
» Auf Eure "Erklärungen" bin ich sehr gespannt. Und ob diese einfache Frage
» stehen gelassen oder, weil nicht ins ideologische Schema passend,
» wegzensiert wird.
»
» Ich vermute, dass nach Meinung der meisten Forumsteilnehmer hier die
» Ursache dafür, dass Männer immer wieder in Massen amoklaufend Leute
» abschlachten, mal wieder der "männerfeindliche Feminismus" ist. Stimmt´s?
»
» Fragt PROVOZIEREND (!)
»
» IhrWisstSchonWer

So? Wir wissen schon wer? Dann tippe ich doch mal auf eine unserer bekannten Forenfemanzen. Aber wurschtetz... deine Frage verdient eine Antwort - weil sie (die Frage) nicht so blöd ist wie die Fragende.

Nick hat das mal gut auf den Punkt gebracht: Originär männliche Destruktion ist dem Wesen nach immer laut und fällt jedem auf. Weibliche Destruktion hingegen wirkt wie ein Narkosegas: keiner merkt was, aber am Ende sind alle tot.

Erklärt vieles, wenn nicht sogar alles.

Herzlicher Gruß - Hemsut

Nihilator(R)

Homepage

Bayern,
11.03.2009, 15:56

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» Woran es wohl liegt, dass Amokläufe NUR, und zwar zu 100%, von MÄNNERN und
» NUR von MÄNNERN, ob hier oder in den USA oder in Malaysia, also überall auf
» der Welt, also kulturübergreifend, begangen werden?
»
» Auf Eure "Erklärungen" bin ich sehr gespannt. Und ob diese einfache Frage
» stehen gelassen oder, weil nicht ins ideologische Schema passend,
» wegzensiert wird.
»
» Ich vermute, dass nach Meinung der meisten Forumsteilnehmer hier die
» Ursache dafür, dass Männer immer wieder in Massen amoklaufend Leute
» abschlachten, mal wieder der "männerfeindliche Feminismus" ist. Stimmt´s?
»
» Fragt PROVOZIEREND (!)
»
» IhrWisstSchonWer

http://de.wikipedia.org/wiki/Brenda_Ann_Spencer

http://en.wikipedia.org/wiki/Jennifer_San_Marco

---
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


[image]

Hemsut(R)

11.03.2009, 15:57

@ Hemsut

Nachtrag

 

» "männerfeindliche Feminismus"

... netter Pleonasmus, das muß dir der Neid lassen...

[image] - Hemsut

YogaMann

11.03.2009, 15:58

@ IhrWisstSchonWer

Weil Frauen die Sicherung an der Waffe nicht finden ;-) o.T.

 
[ kein Text ]
Mirko(R)

11.03.2009, 16:02

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

Männer sind das extreme Geschlecht. Unter ihnen finden sich Genies wie Massenmörder.

Es kommt darauf an, dass Potenzial, das in Männern steckt, in konstruktive Bahnen zu lenken, da es sich sonst destruktiv auswirkt.

In den letzten Jahren wurden ausschließlich Mädchen gefördert und Jungen vernachlässigt, ja systematisch diskriminiert. Ein Schulsystem, was sich einseitig auf die Bedürfnisse von Mädchen ausrichtet, wird Jungen nicht gerecht. Und die feministische Parole: "Dann benehmt euch halt wie Mädchen" ist keine Lösung, da Jungen nunmal keine Mädchen sind.

---
Wer gegen Monster kämpft, muss achtgeben, nicht selbst zum Monster zu werden - Nietzsche

Mustrum

11.03.2009, 16:04

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» Woran es wohl liegt, dass Amokläufe NUR, und zwar zu 100%, von MÄNNERN und
» NUR von MÄNNERN, ob hier oder in den USA oder in Malaysia, also überall auf
» der Welt, also kulturübergreifend, begangen werden?
»
» Auf Eure "Erklärungen" bin ich sehr gespannt. Und ob diese einfache Frage
» stehen gelassen oder, weil nicht ins ideologische Schema passend,
» wegzensiert wird.
»
» Ich vermute, dass nach Meinung der meisten Forumsteilnehmer hier die
» Ursache dafür, dass Männer immer wieder in Massen amoklaufend Leute
» abschlachten, mal wieder der "männerfeindliche Feminismus" ist. Stimmt´s?
»
» Fragt PROVOZIEREND (!)
»
» IhrWisstSchonWer

Vermutlich hat es auch damit zu tun, dass Frauen nicht wissen, wo bei einer Schusswaffe vorne und wo hinten ist.

Bin nun zwar seeeeehr provoziert (!), dass so eine Ansage aus der Femi-Ecke kommen würde, war aber absehbar.

Gegenfrage: Wie kommt es, dass Wehrdienstverweigerer sich zu 100% aus Männern zusammensetzen?

Wie kommt es, dass diejenigen, die wegen Benachteiligungen hohldrehen, sich zu 100 % aus Benachteiligten zusammensetzen?

Und ausgerechnet von einer Feministin was über ideologische Schemata zu hören... Hä?

Woran liegt es denn Deiner Meinung nach?

IhrWisstSchonWer

11.03.2009, 16:13

@ IhrWisstSchonWer

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

Ob die hier versammelten Leute zu Selbstreflexion in der Lage sind?

Deshalb eine Zusatzfrage, die weiter führt als der immer wieder kehrende ritualisierte moralisierende und schuldzuweisende Diskurs des Mainstreams bei solchen aktuellen Vorkommnissen:

Hier also die Frage:

Hattet Ihr in Euerem Leben schon einmal Mord-, vielleicht sogar Amok-PHANTASIEN?

Der EHRLICHE Umgang mit dieser Frage ist der Königsweg zum Verständnis der Ereignisse.

wie immer provozierend

IhrWisstSchonWer

Mustrum

11.03.2009, 16:16

@ IhrWisstSchonWer

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

» Hattet Ihr in Euerem Leben schon einmal Mord-, vielleicht sogar
» Amok-PHANTASIEN?
»

Soeben. :)

Was anderes dürfte angesichts einer solchen "Provokation" ja auch kaum helfen...

IhrWisstSchonWer

11.03.2009, 16:20

@ Mustrum

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

» » Hattet Ihr in Euerem Leben schon einmal Mord-, vielleicht sogar
» » Amok-PHANTASIEN?
» »
»
» Soeben. :)
»
» Was anderes dürfte angesichts einer solchen "Provokation" ja auch kaum
» helfen...

Schön. Das ist ehrlich. Daran sollten wir alle uns ein Beispiel nehmen.
Hat noch jemand etwas zu sagen?

IhrWisstSchonWer

Christine(R)

Homepage

11.03.2009, 16:21

@ Mustrum

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» Gegenfrage: Wie kommt es, dass Wehrdienstverweigerer sich zu 100% aus
» Männern zusammensetzen?

Wehrpflicht bedeutet: Verlust der Menschenrechte und Erziehung zur Gewalt. Das Letzte bedingt das Erste!

Gruß - Christine

---
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohlangepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

__V__

11.03.2009, 16:23

@ IhrWisstSchonWer

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

Kann ich also davon ausgehen, dass in dir eine Phantasie schlummert, der du dich so langsam nicht mehr erwehren kannst?

Dir kann geholfen werden!
Ein guter Ansatz ist, dass du bereits die Methode der Reflexion theoretisch kennst. Die praktische Umsetzung bedarf einiger Zeit, ist aber erfolgversprechend. Kannst ja zu einem Psychiater gehen, der hilft dir dann zusätzlich auch bequem mit Medikamenten.

toi! toi! toi!

Mustrum

11.03.2009, 16:28

@ IhrWisstSchonWer

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

» » » Hattet Ihr in Euerem Leben schon einmal Mord-, vielleicht sogar
» » » Amok-PHANTASIEN?
» » »
» »
» » Soeben. :)
» »
» » Was anderes dürfte angesichts einer solchen "Provokation" ja auch kaum
» » helfen...
»
» Schön. Das ist ehrlich. Daran sollten wir alle uns ein Beispiel nehmen.
» Hat noch jemand etwas zu sagen?
»
» IhrWisstSchonWer

Sag' mal, bist Du wirklich so hohl? :)

Übrigens: Zumindestichweißnichtwer.

Aber wenn man Dein Geschreibsel lange genug liest, dann läuft man bestimmt irgendwann Amok.

Und im Übrigen hast Du Troll jetzt nichts mehr zu sagen, jedenfalls nichts, was ich einer Antwort für würdig empfände.

Harry Potter

11.03.2009, 16:34

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

Bist du's wirklich, Voldemort? Hatte dich für intelligenter gehalten.

Avada Kedavra!
Harry

Mirko(R)

11.03.2009, 16:34

@ IhrWisstSchonWer

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

Wie stehts um weibliche Gewalt- und Mordphantasien, z.B. einer Andrea Dworking, Valerie Solanas, Alice Schwarzer?

Ich meine, du zielst doch auf rein männliche Phantasien ab, oder?

---
Wer gegen Monster kämpft, muss achtgeben, nicht selbst zum Monster zu werden - Nietzsche

Mann

11.03.2009, 16:34

@ IhrWisstSchonWer

Weil sie von Natur weniger Gift enthalten

 
[ kein Text ]
Kurti

Wien,
11.03.2009, 16:39

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» Woran es wohl liegt, dass Amokläufe NUR, und zwar zu 100%, von MÄNNERN und
» NUR von MÄNNERN, ob hier oder in den USA oder in Malaysia, also überall auf
» der Welt, also kulturübergreifend, begangen werden?
»
» Auf Eure "Erklärungen" bin ich sehr gespannt. Und ob diese einfache Frage
» stehen gelassen oder, weil nicht ins ideologische Schema passend,
» wegzensiert wird.
»
» Ich vermute, dass nach Meinung der meisten Forumsteilnehmer hier die
» Ursache dafür, dass Männer immer wieder in Massen amoklaufend Leute
» abschlachten, mal wieder der "männerfeindliche Feminismus" ist. Stimmt´s?
»
» Fragt PROVOZIEREND (!)
»
» IhrWisstSchonWer


Du siehst eindeutig zu wenig Nachrichten, Frau IhrWisstSchonWer. Sonst wüßtest du nämlich, dass seit Ende der 1990-er Jahre im Nahen Osten immer stärker das Phänomen der Selbstmord- A t t e n t ä t e r i n n e n auftritt. Ich habe - in aller Bescheidenheit - auch schon im Männerhassbuch darauf hingewiesen.

Also: Erst informieren, dann schimmpfen.

Gruß, Kurti

IhrWisstSchonWer

11.03.2009, 16:43

@ IhrWisstSchonWer

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

Die Frage nach dem eigenen Innenleben, z.B. nach eigenen Phantasien, kann im ersten Moment kränkend erscheinen. Denn der Widerstand gegen die Anerkennung eigener aggressiver Anteile, den der moralische Vorschlaghammer im Kopf ausübt, ist sehr mächtig: "Ich" will es nicht wahrhaben, dass "in mir" der potentielle Amokläufer steckt. Dieses Nichtwahrhabenwollen ist zutiefst menschlich verständlich.

Den Widerstand zu überwinden, ist zugegebenermaßen eine Schwierigkeit.
Die Voraussetzung für diese analytische Selbstüberwindung ist Ehrlichkeit (gegenüber sich selbst).
Die Anonymität im Internet könnte eine Hilfe sein. - Es schadet einem ja nichts, wenn man sich bekennt. Und Gedanken sind ja keine Taten. Gedanken sind nicht strafbar.

Gruß
RTW

Dampflok

11.03.2009, 16:54

@ Nihilator

Noch ein paar...

 

» http://de.wikipedia.org/wiki/Brenda_Ann_Spencer
»
» http://en.wikipedia.org/wiki/Jennifer_San_Marco


http://www.trutv.com/library/crime/notorious_murders/mass/female_mass_murderer/14.html


.

Wolfgang A. Gogolin(R)

Homepage

Hamburg,
11.03.2009, 16:56

@ IhrWisstSchonWer

Warum begingen NUR Männer den Anschlag auf Hitler? (OT)

 
[ kein Text ]
Christine(R)

Homepage

11.03.2009, 17:12

@ IhrWisstSchonWer

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

» Ob die hier versammelten Leute zu Selbstreflexion in der Lage sind?

» Deshalb eine Zusatzfrage, die weiter führt als der immer wieder kehrende
» ritualisierte moralisierende und schuldzuweisende Diskurs des Mainstreams
» bei solchen aktuellen Vorkommnissen:

» Hier also die Frage:

» Hattet Ihr in Euerem Leben schon einmal Mord-, vielleicht sogar
» Amok-PHANTASIEN?

Einmal....? Viele Male, wenn ich die verlogenen Ergüsse unserer Politiker lese. Gerade am Weltfrauentag zigmal geschehen, wozu ich hier einen längeren Kommentar abgegeben habe.

---
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohlangepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Chato(R)

11.03.2009, 17:15

@ IhrWisstSchonWer

Warum treiben NUR Weiber ihre eigenen Kinder ab?

 

Und zwar über 10 Millionen mal in den letzten 30 Jahren.

Kennst du "Kwinnes Pizza"?

---
___________________________________________________
Wenn wir Toren wüßten, daß wir welche sind, wären wir keine.

Kalles Therapeut

11.03.2009, 17:16

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

Klassischer Fall von Küchenpsychologie!

Komm doch mal zur Sprechstunde.

Satyr

11.03.2009, 17:20

@ IhrWisstSchonWer

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

» Ob die hier versammelten Leute zu Selbstreflexion in der Lage sind?
»
» Deshalb eine Zusatzfrage, die weiter führt als der immer wieder kehrende
» ritualisierte moralisierende und schuldzuweisende Diskurs des Mainstreams
» bei solchen aktuellen Vorkommnissen:
»
» Hier also die Frage:
»
» Hattet Ihr in Euerem Leben schon einmal Mord-, vielleicht sogar
» Amok-PHANTASIEN?
»
» Der EHRLICHE Umgang mit dieser Frage ist der Königsweg zum Verständnis der
» Ereignisse.
»
» wie immer provozierend
»
» IhrWisstSchonWer

Eher selten. Vielleicht wäre es anders, wenn ich in der Lage wäre Kinder zu gebären. (Provokation erzeugt Provokation)

karlma

11.03.2009, 18:00

@ IhrWisstSchonWer

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

» Die Frage nach dem eigenen Innenleben, z.B. nach eigenen Phantasien, kann
» im ersten Moment kränkend erscheinen. Denn der Widerstand gegen die
» Anerkennung eigener aggressiver Anteile, den der moralische Vorschlaghammer
» im Kopf ausübt, ist sehr mächtig: "Ich" will es nicht wahrhaben, dass "in
» mir" der potentielle Amokläufer steckt. Dieses Nichtwahrhabenwollen ist
» zutiefst menschlich verständlich.
»
» Den Widerstand zu überwinden, ist zugegebenermaßen eine Schwierigkeit.
» Die Voraussetzung für diese analytische Selbstüberwindung ist Ehrlichkeit
» (gegenüber sich selbst).
» Die Anonymität im Internet könnte eine Hilfe sein. - Es schadet einem ja
» nichts, wenn man sich bekennt. Und Gedanken sind ja keine Taten. Gedanken
» sind nicht strafbar.
»
» Gruß
» RTW

Deine Selbstreflektion finde ich nicht interessant.

Max(R)

Fliegentupfing,
11.03.2009, 18:18

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» Ich vermute, dass nach Meinung der meisten Forumsteilnehmer hier die
» Ursache dafür, dass Männer immer wieder in Massen amoklaufend Leute
» abschlachten, mal wieder der "männerfeindliche Feminismus" ist. Stimmt´s?

... meiner Meinung nach führt von den Toten in Erfurt, Columbine High und jetzt Winnenden tatsächlich eine schnurgerade Linie zurück zum totalitären Staatsfeminismus. Männlichkeit wurde in den letzten Jahrzehnten schlechtgeredet und für alle Übel dieser Welt verantwortlich gemacht. Männer wurden systematisch verächtlich gemacht und diffamiert, in der Fernsehwerbung gar zu Trotteln gemacht. Jungen wurden und werden in der Schule diskriminiert, ihre Väter von den Müttern "entsorgt". Viele Jungen in den letzten Jahrzehnten sind aufgewachsen ohne eine wirkliche, männliche Identifikationsfigur. Sie haben sich die ihren dann in virtuellen Welten gesucht - und leider die falschen gefunden. ("Sully" Sullenbergers wachsen in unserer Gesellschaft jedenfalls keine mehr heran.) Keine Väter, keine Lehrer, stattdessen klugscheissende Dummweiber um die Buben herum - tagein, tagaus - und die Soziopolitos aus der Helferindustrie. Allesamt "Neue Männer" die sich "kritisch" mit ihrer eigenen Männlichkeit auseinandergesetzt hatten - und fortan ein reguliertes Schwänzchen in der Hose und ein Pferdeschwänzchen am Hinterkopf trugen. Keine Männer, sondern Genderscheisse auf zwei Beinen. Verachtenswerte Exemplare des eigenen Geschlechts. Keine Vorbilder mehr weit und breit.

Doch, es stimmt schon: Amokläufe sind die Quittung für den männerverachtenden, strunzdummen und totalitären Staatsfeminismus, dem diese Gesellschaft in ihrem traditionellen Gleichheitswahn auf den Leim gegangen ist. Mein großes Bedauern gilt den Opfern und dem Amokläufer.
Ungeduldig und voller Vorfreude jedoch erwarte ich die Tage der Abrechnung mit der ganzen linken Scheisse. Wenn die Gesellschaft den Wert von Männlichkeit wieder zu würdigen weiß, wird es mit Amokläufen ein Ende haben. Da bin ich mir ziemlich sicher.

Links ist die Erkrankung, Gender ist das Symptom.

Kerngesunder Mann - Max

---
"Wenigstens bin ich Herr der Fliegen", sagte der stinkende Scheißhaufen.
(Baal Zebub/Beelzebub - wird übersetzt mit "Herr der Fliegen")

pit b.

11.03.2009, 18:51

@ IhrWisstSchonWer

Ehrlich gesagt...

 

hab ich hier selten erlebt das unliebsame Meinungen einfach gelöscht werden.

Warum Männer öfter Amoklaufen, warscheinlich aus dem gleichen grund warum sie öfter suizit begehen. Weil sie keinen anderen Ausweg wissen. Wo es für Fauen genügend anlaufstellen wie Frauenhäuser, Frauenbeauftrage und andere caritative Organisationen gibt an die sich Frauen in Not wenden können, sind viele dieser Türen Männern gegenüber verschlossen. So kümmern sich von den Gesetzeshütern keine Sau darum wo Männer, die mittels des Gewaltschutzgesetz ihrer Wohnung verwiesen werden, schlafen sollen. Sei es nun eine Falschbeschuldigung oder nicht. Durch die Beweislastumkehr sind Männer prinzipiell erstmal schuldig.

Old Firehand

11.03.2009, 19:19

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

Und warum hat er 3 Lehrerinnen umgebracht. Warm wohl. Denkt mal lieber dadrüber nach.

Old Firehand

11.03.2009, 19:24

@ IhrWisstSchonWer

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

Dass ich einen Hass schiebe weiss ich selber, da brauceh ich keine Pschologin.
Ich könnte ganz viele killen, aber ich tue es nciht, das ist der Unterschied

Expatriate (im Urlaub)

Angeles City,
11.03.2009, 19:35

@ IhrWisstSchonWer

Weil Frauen es nicht hinbekommen, wie so ziemlich alles uebrigens

 

» NUR von MÄNNERN, ob hier oder in den USA oder in Malaysia,

Huch? Wann war denn hier das letzte Massaker?
Kann mich gar nicht erinnern.
Da war in der juengeren Vergangenheit nix.

Ansonsten, zum Thema, das ist dasselbe wie mit den versuchten, vorgetaeuschten
oder gefuehlten Selbstmordversuchen der Frauen.
Sie bringens eben einfach nicht!
Fertig aus, aus die Maus.

Klaro, die emotionale Intelligenz. Frauenpauer eben.
Brauchen auch zum Amoklauf noch einen VHS-Kurs
oder eine Foerder-Massnahme.

VHS: Amoklauf fuer Frauen (Dummies) leicht gemacht.
Kapitel 1: Wo ist bei einer Waffe das gefaehrliche Ende?
Etc. etc....

Cheers!

Christine(R)

Homepage

11.03.2009, 19:42

@ IhrWisstSchonWer

Hart aber fair aus aktuellem Anlass geändert

 

Bedingt durch einen ARD-Brennpunkt, beginnt hart aber fair heute erst um 22:20 Uhr.

Schule der Angst -
was macht Kinder zu Amokläufern?

Die Fassungslosigkeit nach dem Amoklauf: Erfurt, Emsdetten und jetzt Winnenden: Die Angst wird zum Begleiter unserer Kinder. Müssen wir uns an amerikanische Verhältnisse in Deutschland gewöhnen? Was machen Internet und Ballerspiele mit Jugendlichen?

http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/sendungen/2009/20090311.php5?akt=1
--

Wenn ich schon lese, das der Pfeiffer wieder dabei ist, dann steht fest, das ich mir diese Sendung nicht antue, dann doch lieber Phoenix, wie Arne in seinem Blog angekündigt hat.
Die ersten Leserkommentare im hartaberfair-Blog sind im Moment sehr auf die Gesellschaft als Übel ausgerichtet. Mal sehen, was da noch an Kommentaren kommt.

Gruß - Christine

---
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohlangepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

der_quixote

11.03.2009, 19:45

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» Woran es wohl liegt, dass Amokläufe NUR, und zwar zu 100%, von MÄNNERN und
» NUR von MÄNNERN, ob hier oder in den USA oder in Malaysia, also überall auf
» der Welt, also kulturübergreifend, begangen werden?
»
» Auf Eure "Erklärungen" bin ich sehr gespannt. Und ob diese einfache Frage
» stehen gelassen oder, weil nicht ins ideologische Schema passend,
» wegzensiert wird.
»
» Ich vermute, dass nach Meinung der meisten Forumsteilnehmer hier die
» Ursache dafür, dass Männer immer wieder in Massen amoklaufend Leute
» abschlachten, mal wieder der "männerfeindliche Feminismus" ist. Stimmt´s?
»
» Fragt PROVOZIEREND (!)
»
» IhrWisstSchonWer


Weil Weiber sich beim ersten Schuss selbst ausknocken
youtube 47 Sekunden.
:-p

Nihilator(R)

Homepage

Bayern,
11.03.2009, 19:51

@ der_quixote

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» Weil Weiber sich beim
» ersten Schuss selbst ausknocken
» youtube 47 Sekunden.
» :-p

Au weia. Noch eine?
http://www.youtube.com/watch?v=5Grt-Uc9wTo&feature=related

---
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


[image]

Borat Sagdijev

11.03.2009, 20:37

@ IhrWisstSchonWer

Wie steht es mit deinen Machtphantasien?

 

» Ob die hier versammelten Leute zu Selbstreflexion in der Lage sind?

Mit Selbstreflexion haben Frauen offensichtlich mehr Probleme, wenn vor allem Feministinnen Männern das was sie bei sich leugnen vorwerfen und reaktionär Ihre Gutmenschenmaske in der Öffentlichkeit verteidigen.

» Deshalb eine Zusatzfrage, die weiter führt als der immer wieder kehrende
» ritualisierte moralisierende und schuldzuweisende Diskurs des Mainstreams
» bei solchen aktuellen Vorkommnissen:
»
» Hier also die Frage:
»
» Hattet Ihr in Euerem Leben schon einmal Mord-, vielleicht sogar
» Amok-PHANTASIEN?

Vor allem DU hast Amok-PHANTASIEN. Denn als "sozialer ausgerichtete" Frau bist du mehr auf "Mittelsmänner" angewiesen deine Phantasien in die Tat umzusetzen.
An deiner starken, häufigen und suggestiven Reaktion ist offensichtlich das ein Amok laufender Mann eine deiner besten Machtphantasien über Männer ist.

Du hast bestimmt auch Vergewaltigungsphantasien aber wohl keine Phantasien dabei getötet zu werden.
Du wünschst dir dabei unter anderem dass du so viel (sexuelle) Macht über einen Mann hast dass er dich mit Gewallt "nimmt". Dadurch ist er dann deiner Macht und der sozialen verfolgung bedingungslos ausgeliefert.
Weibliche Vergewaltigungsphantasien sind weibliche Machtphantasien (Macht über Mittelsmänner), wohl auch deswegen stellen sich über 50% angezeigter Vergewaltigungen als erfunden heraus.

Ein Amoklaufender Mann ist der stellvertreter deiner Macht und perfide Erfüllung deiner Phantasie.
Endlich hast du es geschafft einen zum Ausrasten zu bringen ohne die Regeln der Gemeinschaft ähnlich spektakulär zu verletzen und versuchst das der Gemeinschaft noch als deinen Vorteil zu verkaufen.
Hat auch Parallelen zu "Münchhausen Stellvertretersyndrom".

» Der EHRLICHE Umgang mit dieser Frage ist der Königsweg zum Verständnis der
» Ereignisse.

Ich bezweifle dass du diese Ehrlichkeit dir selbst gegenüber aufbringen wirst.

__V__

11.03.2009, 20:45

@ Old Firehand

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» Und warum hat er 3 Lehrerinnen umgebracht.
?

... Weil es keine Lehrer an dieser Schule gibt?

Dampflok

11.03.2009, 20:49

@ IhrWisstSchonWer

"Frauenfeindlicher Hintergrund?"

 

Auf der Pressekonferenz fragte eine Journalistin, ob wegen der hauptsächlich weiblichen Todesopfer ein frauenfeindlicher Hintergrund vorläge...

Das mußte ja kommen..


.

Swen

11.03.2009, 20:59

@ IhrWisstSchonWer

Frauen töten lieber hinterhältig. Sie meiden i.d.R. den direkten Konflikt...

 

Dass heisst nicht, dass Frauen weniger morden. Sie werden nur seltener erwischt....

Chato(R)

11.03.2009, 21:06

@ Old Firehand

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

» Ich könnte ganz viele killen, aber ich tue es nciht, das ist der Unterschied.

Eben. Die Feministinnen können es nicht, tun es aber. Und das zu Abermillionen.

Nick

---
___________________________________________________
Wenn wir Toren wüßten, daß wir welche sind, wären wir keine.

Vätermörderinnenmörder

11.03.2009, 21:14

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

Weil Amokläuferinnen nicht Amokläuferinnen genannt werden sondern:

A) Trennungsmutter?
B) Psychologin?
C) psychologische Gutachterin?
D) Sachbearbeiterin im Jugendamt?
E) Familienrichterin?

Und nun rat mal, wen löschen diese legal und am laufenden Meter, ohne jede störende Zeitungsmeldung aus:

A) Väter?
B) Mütter?
C) Kinder?

Und wieso ist das so? Gibt es eventuell Zusammenhänge zwischen:

A) Misandrie und Psyschologie?
B) Misandrie und Soziologie?
C) Misandrie und Pädagogik?
D) Misandrie und Medien?
E) Misandrie und Politik?

Ja, ne? Jetzt musste aber mal raten.

noam

11.03.2009, 21:54

@ Dampflok

BILD:"Hatte es der Amokläufer nur auf Frauen ab gesehen?"

 

» Auf der Pressekonferenz fragte eine Journalistin, ob wegen der
» hauptsächlich weiblichen Todesopfer ein frauenfeindlicher Hintergrund
» vorläge...
»
» Das mußte ja kommen..
»
»
» .

Gibt's dazu einen Link? Auch die "Bild" titelt: :"Hatte es der Amokläufer nur auf Frauen ab gesehen?" http://www.bild.de/BILD/news/2009/03/11/winnenden/das-ist-der-amokschuetze/tim-kretschmer.html

11 weibliche, 4 männliche Opfer, ca. 3/4 zu 1/4. Zumindest "nur auf Frauen abgesehen" hatte es der Täter wohl nicht. In Littleton gab es damals AFAIK doppelt soviel männliche als weibliche Opfer, dies wurde aber nicht thematisiert. Hatten es die Täter von Littleton vielleicht "nur auf Männer abgesehen"?

Manifold(R)

Homepage

11.03.2009, 23:23

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

Zu Amokläufen von jungen Männern habe ich mal vor einiger Zeit auf meinem Blog "Die Söhne von Perseus" was geschrieben. Dabei kam ich zum ähnlichen Schluss wie schon viele Poster über mir.

Männlichkeit wurde systematisch drangsaliert und verdrängt in den letzten 50 Jahren. Diese Männer wachsen in einem System auf, dass sie systematisch behindert und sie als minderwertig darstellt. Und wenn sie dann noch von den Gleichaltrigen nicht akzeptiert werden, ist es nicht mehr weit bis zum Amoklauf:

Wenn Schüler Amok laufen

Und zum Thema SelbstmordattentäterINNEN habe ich hier noch einiges zusammengetragen:

Die Verweiblichung der Gewalt

Amokläufe junger Männer sind das Resultat einer jahrzehntelangen, verfehlten Geschlechterpolitik. Jeder, welcher die Ursachen bei irgendwelchen Ballerspielen oder Männlichkeit an sich sucht, ist auf beiden Augen blind.

Gruss,
Manifold

Die Söhne von Perseus

---
"Zur Durchführung seines Zieles erachtet der Maskulismus [...] als aufrichtig und sinnvoll: [...] das ursprüngliche Anliegen einer wirklichen Gleichberechtigung beider Geschlechter." - Michail A. Savvakis

Krischan.

11.03.2009, 23:43

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» Woran es wohl liegt, dass Amokläufe NUR, und zwar zu 100%, von MÄNNERN und
» NUR von MÄNNERN, ob hier oder in den USA oder in Malaysia, also überall auf
» der Welt, also kulturübergreifend, begangen werden?

Ist doch ganz klar:
Gewalt ist männlich.

Na, zufrieden? Krieg ich jetzt einen Preis?
*mittelfingerzeig*


» Ich vermute, dass nach Meinung der meisten Forumsteilnehmer hier die
» Ursache dafür, dass Männer immer wieder in Massen amoklaufend Leute
» abschlachten, mal wieder der "männerfeindliche Feminismus" ist. Stimmt´s?
»
» Fragt PROVOZIEREND (!)

Provokation, Mädel, sieht anders aus.

»
» IhrWisstSchonWer

adler(R)

Kurpfalz,
11.03.2009, 23:43

@ IhrWisstSchonWer

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

»
» Ich vermute, dass nach Meinung der meisten Forumsteilnehmer hier die
» Ursache dafür, dass Männer immer wieder in Massen amoklaufend Leute
» abschlachten, mal wieder der "männerfeindliche Feminismus" ist. Stimmt´s?
»
Antwort: STIMMT!

Denn:
" Wegen Amoklauf: Sendung über die Jungenkrise fällt heute aus"

Denk mal darüber nach.

Ok, ok. Versuch es halt wenigstens.

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

adler(R)

Kurpfalz,
11.03.2009, 23:45

@ Dampflok

Noch ein paar...

 

» » http://de.wikipedia.org/wiki/Brenda_Ann_Spencer
» »
» » http://en.wikipedia.org/wiki/Jennifer_San_Marco
» http://www.trutv.com/library/crime/notorious_murders/mass/female_mass_murderer/14.html
»
Ach, ihr Spielverderber. Soo genau wollte die fragende Unschuld das auch wieder nicht wissen.

Gruß
adler

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

Krischan.

11.03.2009, 23:48

@ IhrWisstSchonWer

Meine Amokphantasie

 

» Hattet Ihr in Euerem Leben schon einmal Mord-, vielleicht sogar
» Amok-PHANTASIEN?

Klar. Und du bist das Dumm-Dumm-Geschoß meiner Amokphantasien.

adler(R)

Kurpfalz,
12.03.2009, 00:00

@ Mirko

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» Männer sind das extreme Geschlecht. Unter ihnen finden sich Genies wie
» Massenmörder.
»
» Es kommt darauf an, dass Potenzial, das in Männern steckt, in konstruktive
» Bahnen zu lenken, da es sich sonst destruktiv auswirkt.
»
» In den letzten Jahren wurden ausschließlich Mädchen gefördert und Jungen
» vernachlässigt, ja systematisch diskriminiert. Ein Schulsystem, was sich
» einseitig auf die Bedürfnisse von Mädchen ausrichtet, wird Jungen nicht
» gerecht. Und die feministische Parole: "Dann benehmt euch halt wie Mädchen"
» ist keine Lösung, da Jungen nunmal keine Mädchen sind.

Hallo Mirko!

Du bringst es auf den Punkt. Hatte eigentlich vor, was längeres zu schreiben heute abend. Aber nun ist ja schon fast alles hier gesagt worden.

Vielleicht noch dieses.
In der Schule, also dem geplanten Teil des Befreiungsschlages, starb nur 1 Schüler, aber 8 Schülerinnen und 3 Lehrerinnen. Dem verblödeten Kommentator beim ARD-Brennpunkt fällt dazu nichts weiter ein als "vielleicht Liebeskummer?" Ja, ja, dutzi-dutzi. Ist schon gut. Das Naheliegende, nämlich der Genderwahn, das ist natürlich AUTOBAHN! Daß Schüler sich nicht zurechtfinden in einer verweiblichten Schule, in der sie sich nicht entfalten dürfen. Daß Männer geknechtet und geknebelt werden ihr Leben lang, daß sie nirgendwo Unterstützung finden, wohl aber die, von welchen sie ausgebeutet werden. Das alles liegt zum Greifen nah. Aber die Schere im Kopf!

Anerkennung zu bekommen, das ist ein menschliches Grundbedürfnis. Wenn das fehlt, stattdessen immer nur alles schlecht geredet wird, das hält auf Dauer kein Mensch aus. Also auch kein Mann, liebe SPD. Bowling vor Caroline war nur der Anfang. Irgenwann müßt ihr anfangen umzudenken. Sonst kann sich vielleicht wirklich, nicht nur gefühlt, keine Frau mehr abends alleine auf die Straße trauen.

Gruß
adler

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

adler(R)

Kurpfalz,
12.03.2009, 00:06

@ IhrWisstSchonWer

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

 

» Gruß
» RTW

Schon wieder die Heidelbergensis. Dann nehme ich das mit dem Versuch zum Nachdenken oben zurück. Ich WußtNichtWer.

» Die Frage nach dem eigenen Innenleben, z.B. nach eigenen Phantasien, kann
» im ersten Moment kränkend erscheinen. Denn der Widerstand gegen die
» Anerkennung eigener aggressiver Anteile, den der moralische Vorschlaghammer
» im Kopf ausübt, ist sehr mächtig:
»
» Den Widerstand zu überwinden, ist zugegebenermaßen eine Schwierigkeit.
» Die Voraussetzung für diese analytische Selbstüberwindung ist Ehrlichkeit
» (gegenüber sich selbst).

Na dann fang halt mal bei Dir an. Sicher kennst du den Spruch von Heinemann mit dem einen und den drei Fingern. Oder das Bibelwort vom Span in dem Auge des Bruders und dem Balken im eigenen Auge. Nicht einmal für dich darf der Bruder hier eine Schwester sein.

» Die Anonymität im Internet könnte eine Hilfe sein. - Es schadet einem ja
» nichts, wenn man sich bekennt.
»
Sach bloß! Arbeitest du für Schäuble?

Gruß aus der Kurpfalz

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

adler(R)

Kurpfalz,
12.03.2009, 00:09
(editiert von adler, 12.03.2009, 00:15)

@ Kurti

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

»
» Also: Erst informieren, dann schimmpfen.
»
» Gruß, Kurti

Nee, Kurti. So herum? Das vermögen die wichtig tuenden Schrullen nun wahrhaftig nicht zu leisten. Schimpfen ja.. Nichts ist so, wie Trotzköpchen sich das wünscht. Aber informieren? Eine Vierjährige! Wie soll das gehen? Du verlangst einfach zu viel von den Kleinen.

Obwohl. RTW ist ja schon ein klein wenig älter. Nicht nur äußerlich, wie ich meinte. Verwundert schon ein wenig, was sie hier plötzlich für seichtes Zeugs abliefert. Schlägt vielleicht jetzt schon der Altersstarrsinn bei ihr durch?

Sachen gibt's.

Gruß
adler

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

adler(R)

Kurpfalz,
12.03.2009, 00:22

@ Max

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

Bis auf die 'Linke Scheiße' und den Schlußsatz vollste Zustimmung, mein Bester.

Gruß
adler

» » Ich vermute, dass nach Meinung der meisten Forumsteilnehmer hier die
» » Ursache dafür, dass Männer immer wieder in Massen amoklaufend Leute
» » abschlachten, mal wieder der "männerfeindliche Feminismus" ist.
» Stimmt´s?
»
» ... meiner Meinung nach führt von den Toten in Erfurt, Columbine High und
» jetzt Winnenden tatsächlich eine schnurgerade Linie zurück zum totalitären
» Staatsfeminismus. Männlichkeit wurde in den letzten Jahrzehnten
» schlechtgeredet und für alle Übel dieser Welt verantwortlich gemacht.
» Männer wurden systematisch verächtlich gemacht und diffamiert, in der
» Fernsehwerbung gar zu Trotteln gemacht. Jungen wurden und werden in der
» Schule diskriminiert, ihre Väter von den Müttern "entsorgt". Viele Jungen
» in den letzten Jahrzehnten sind aufgewachsen ohne eine wirkliche, männliche
» Identifikationsfigur. Sie haben sich die ihren dann in virtuellen Welten
» gesucht - und leider die falschen gefunden. ("Sully" Sullenbergers wachsen
» in unserer Gesellschaft jedenfalls keine mehr heran.) Keine Väter, keine
» Lehrer, stattdessen klugscheissende Dummweiber um die Buben herum - tagein,
» tagaus - und die Soziopolitos aus der Helferindustrie. Allesamt "Neue
» Männer" die sich "kritisch" mit ihrer eigenen Männlichkeit
» auseinandergesetzt hatten - und fortan ein reguliertes Schwänzchen in der
» Hose und ein Pferdeschwänzchen am Hinterkopf trugen. Keine Männer, sondern
» Genderscheisse auf zwei Beinen. Verachtenswerte Exemplare des eigenen
» Geschlechts. Keine Vorbilder mehr weit und breit.
»
» Doch, es stimmt schon: Amokläufe sind die Quittung für den
» männerverachtenden, strunzdummen und totalitären Staatsfeminismus, dem
» diese Gesellschaft in ihrem traditionellen Gleichheitswahn auf den Leim
» gegangen ist. Mein großes Bedauern gilt den Opfern und dem Amokläufer.
» Ungeduldig und voller Vorfreude jedoch erwarte ich die Tage der Abrechnung
» mit der ganzen linken Scheisse. Wenn die Gesellschaft den Wert von
» Männlichkeit wieder zu würdigen weiß, wird es mit Amokläufen ein Ende
» haben. Da bin ich mir ziemlich sicher.
»
» Links ist die Erkrankung, Gender ist das Symptom.
»
» Kerngesunder Mann - Max

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

The Blind Man

12.03.2009, 00:25

@ Max

Warum begehen NUR Männer Amokläufe?

 

» ... Allesamt "Neue
» Männer" die sich "kritisch" mit ihrer eigenen Männlichkeit
» auseinandergesetzt hatten - und fortan ein reguliertes Schwänzchen in der
» Hose und ein Pferdeschwänzchen am Hinterkopf trugen. Keine Männer, sondern
» Genderscheisse auf zwei Beinen. Verachtenswerte Exemplare des eigenen
» Geschlechts.
»
»Kerngesunder Mann - Max

Warum so aufgeregt? Du trägst dein Schwänzchen eben lieber am Kinn. Ok, ok, das hat ja durchaus Vorteile, insbesondere, wenn die Spurstange ausgeschlagen ist, und die Chaise ständig nach rechts außen driftet. Schließlich weißt Du damit zu jeder Zeit, wo VORNE ist.

Steuermann: Zwei Strich Backbord!

RSS-Feed
powered by my little forum