Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Hand aufs Herz: Wer von Euch ist so schlau wie ich?

verfasst von Royal Bavarian, St. Umzugstupfing, 23.08.2011, 01:40

Liebe Quassler,

es ist völlig egal, wie ein eventuelles neues Forum für euch aussehen würde. Es ist sogar egal, welches Forenthema ihr wählen würdet. Alle diejenigen hier, die was von "unsere gemeinsame Sache" daherschwallen, wären sogar zu blöde, das Wesentliche an der Karnickelzucht zu begreifen. Es gibt jemanden, der "gemeinsame Sache" gegen Männer macht: Die vereinigte Linke.

Die ist sogar noch zu blöde, zu erkennen, daß ihr Aktivismus zum größeren Teil dem Großkapital nützt, das über die angebliche "Freiheit" des Einzelnen in der Selbstbezogenheit sich ein Reservoir an Abhängigen heranzieht, das vollständig aus seinen traditionellen Bindungen herausgelöst worden ist und nicht mehr anders kann, als die Interessen von Staat und Kapital zu bedienen. Was Wunder? Linke sind nunmal Materialisten par excellence.

Wenn hier nicht endlich mal begriffen wird, daß wir keine gemeinsame Sache haben, sondern lediglich einen gemeinsamen Feind, daß der klar benannt werden muß und daß man den Feind in den eigenen Reihen nicht gebrauchen kann, dann braucht auch keiner von "unsere gemeinsame Sache" daherquasseln in seinem hirnverbrannten Demokratie- und Partizipationsfetisch. Linke sind nicht das Gegenmittel gegen Linke! Und dem Feind können nicht dieselben Rechte zugestanden werden, wie den eigenen "Truppen"! Da könnt ihr meinen & finden, soviel ihr wollt! Das ist so!

Die gesamte Geschlechterdebatte ist überflüssig. Männer und Frauen sind über den größten Teil der Menschheitsgeschichte ohne eine Geschlechterdebatte zurecht gekommen. Das Geschlechterverhältnis ist die Privatsache eines jeden einzelnen Mannes mit jeder einzelnen Frau. Daß es anders sei, ist eine linke Behauptung, die durch nichts bewiesen ist.

Was ihr hier treibt, ist reine Zeitverschwendung. Den Rahmen der Geschlechterdebatte bildet der linke Anspruch, einen Neuen Menschen schaffen zu dürfen. Sie dürfen nicht! Es ist völlig unmöglich, innerhalb eines falschen Rahmens zu richtigen Ergebnissen zu kommen!

Logisch deshalb: Ihr müßt nicht versuchen, innerhalb einer euch aufgezwungenen Geschlechterdebatte etwas zu erreichen, sondern ihr müßt erreichen, daß es keine Geschlechterdebatte mehr gibt! Damit benenne ich den Feind ein zweites Mal glasklar: Es ist die Linke!

Alle, die das nicht wahrhaben wollen, sind ein Klotz am Bein und können ebensogut ein Karnickelzüchterforum aufmachen!

So schauts aus - Royal Bavarian

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum