Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Mein Lieblingskommentar

verfasst von Torsten(R), 22.11.2011, 21:20

25.09.2011 Nimoy sagt:

@Gerd Zitat: ´ der wird wohl kaum eine Partnerin finden, die es lange genug mit ihm aushält. ´ - Also Gerd, was ist daran denn erstrebenswert. Wir Männer müssen uns langsam mal davon lösen, dass es irgendwie wichtig oder notwendig für uns ist, eine Frau fürs Leben zu finden. Der Feminismus hat uns doch die Chance gegeben uns von dem Joch der Frauen zu befreien. Also ich brauche keine Frau - nur mein kleiner Freund höchstens. Aber um ein Glas Mich trinken zu wollen, muss ich mir doch keine Kuh kaufen. Der Feminismus hat uns Männer doch von diesem ´gesellschaftlichen´ Zwang befreit - seit dankbar Männer. Poppt die Frauen (macht aber keine Kinder und heiratet sie bloß nicht) - das ist die Botschaft die der Feminismus mir gesendet hat - und - ich hab ein Haus, ein super bezahlten Job, bin gesund, hab ein neues Auto, eine Waschmaschine, ein Wäschetrockner und all unsere Männer-Erfindungen die Mann unabhängig von Frau machen, genieße mein Urlaub und mein Leben. Etwas besseres als der Feminismus konnte mir bzw. uns Männer doch gar nicht passieren. Wenn ich an meine Eltern denke - nur Zank und nur Streit - nein danke – nicht mit mir Leute, dafür ist mir mein Leben zu schade als es mit der Unzufriedenheit einer Frau auszufüllen bzw. zu verschwenden - eine Frau für Leben, die gibt es nun einmal nicht, und wenn es sie gab, dann ist das Vergangenheit--------- eine Frau die bei mir bleibt - Ich bin froh, wenn ich sie nach Gebrauch wieder los werde, möglichst schnell und unkompliziert. -------Männer, das Leben hält soviel für Euch bereit - lebt es - der Feminismus gibt uns dafür endlich die Möglichkeit dafür und hat für Männer alle gesellschaftlichen Pflichten Frauen zu poppen beseitigt - und für die finanziellen Plichten gibt es Kondome Männer – und niiiiieeemals heiraten (alles andere ist egal). Ich danke dem Feminismus und unterstütze ihn wo ich kann – den seit Frauen emanzipiert sind, sind die Möglichkeiten für mich grenzenlos. In diesem Sinne

---
Mit der besseren Hälfte hat man mehr als doppelt so viel Probleme.

Morpheus: Väter haben ihre Jungs zu beschützen, solange sie das können - und zwar vor Weibern

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum