Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

"Feministin sein, heißt, dass Frauen und Männer gleichwertig sind." (Allgemein)

verfasst von MannPassAuf, 12.06.2012, 20:23

ZEIT ONLINE: Was heißt es konkret, Feministin zu sein?

Schewtschenko: Es heißt, dass Frauen und Männer gleichwertig sind. Dass Frauen nicht nur Ehefrauen sind, die kochen, sondern dass sie alle Rechte haben und nutzen.


Aber an anderer Stelle spricht sie davon, daß Blut fließen soll, und erinnert an die Revolution durch Lenin, in der das tatsächlich geschah.

Das scheint meine These zu bestätigen, daß der Programmtitel "Gleichberechtigung", "Gleichwertigkeit" (Manifold), usw. immer nur Durchgangsphase in einem revolutionären Prozeß sein kann, an dessem Ende die kopfstehende Hierarchie steht.

Ansonsten möchte ich sie innerhalb meiner Systematik als völkische Sexistin einstufen. Sie ist keine Sexistin, keine Männerhasserin, aber eine Militante oder Amazone ist sie schon. Sie hat möglicherweise Charisma, und kann sich bielleicht nicht vorstellen, was sie in die Wege leiten könnte.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum