Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Ernüchterung (Allgemein)

verfasst von MannPassAuf, 12.06.2012, 21:29

Nachdem ich mir Alles noch mal durchgelesen und die Kommentare zur
Kenntnis genommen habe, deckt sich meine Einschätzung dieser Person doch mehr mit der dieses Kommentares:

14. Ätsch, reingefallen!

Das mit dem Feminismus stimmt ja gar nicht. Es geht nur darum, Spaß zu haben, auf leichte Art Geld zu verdienen, und vor allem, und darum dreht es sich wirklich, den Ansprechkreis interessanter Ehemänner enorm zu vergrößern. Clever aber geschmacklos! Sobald diese Frau einen millionenschweren Ehemann gefunden hat, hört der Spuk auf.


Es gilt aber immer zu berücksichtigen, daß Menschen, die aus irgendeinem Grunde geeignet sind, die kollektive Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen (hier durch eine gewisse körperliche Attraktivität), eine Auslöser-("Trigger"-)Funktion annehmen können für eine Bewegung, die sich von ihnen dann abkoppelt und Eigendynamik gewinnt.

Und da Lenin und Stalin in der Ukraine sicherlich Spuren im kollektiven Gedächtnis hinterlassen haben und der bisherige Klassenfeind sozusagen verbraucht ist, muß die Frage erlaubt sein, wer der nächste Klassenfeind dann sein würde.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum