Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Sitte (Recht)

verfasst von DvB(R), 24.07.2012, 23:57

» Das "Recht" selbst erfordert nämlich entgegen der populären Ansicht gar
» keine übergeordnete allmächtige Instanz, sondern nur eine bindende
» Übereinkunft.

An dieser Stelle redest Du ja wohl eher von Sitte als von Recht.
Da sind die Übergänge natürlich einigermaßen fließend.
Aber die Mißratenheit des Scharlih mußte sich natürlich hüten, von Sitte zu schreiben, um den verlogenen Staatsangriff ausgerechnet auf Religion zu belobhudeln, um sich nicht vollends lächerlich zu zu machen (ganz davon abgesehen, daß (Staats-)Berechtigungsfetischisten mit Sittlichkeit sowieso meistens auf Kriegsfuß stehen).

Ich muß schon sagen, daß es mich doch überrascht, wer als sonstiger Berechtigungsgegner alles plötzlich so den Berechtigungsfetischisten gucken läßt, wenn es ihm halt mal in den Kram paßt. Der Weg des geringsten Widerstandes ist nicht gerade das, was ich für Geradlinigkeit und Wahrhaftigkeit erachte.

---
[image]

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum