Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Ins eigene Knie schießen (Allgemein)

verfasst von Roslin(R), 22.08.2012, 19:55

» Die haben wohl bemerkt, dass sie sich mit der Löschung von MANNdat ins
» eigene Knie schießen und haben im letzten Moment die Kurve gekriegt.

Da täuschst Du Dich.

Die haben gemerkt, dass sie MANNdat nur dann erfolgrich diffamieren können, wenn es einen Artikel "MANNdat" gibt.

Der selbtsverständlich von den Aussagen in der Wolle gefärbter FeministInnen bestimmt wird, die als "Experten" eingeführt werden.

Dass sie Partei sind, darf nicht erwähnt werden.

Wer's versucht, wird als parteiisch gesperrt.

So läuft das, wenn vernetzte Ideologen die "Wahrheit" verwalten und Gegenstimmen mittels der Regularien, die sie zu ihren Gunsten auslegen, mundtot gemacht werden.

Ein Musterbeispiel dafür, warum Anarchismus nicht funktioniert und sehr bald aufhört, anarchisch zu sein.

Sie brauchen das Lemma "MANNdat", um Antifeministen als rechtsradikal/frauenfeindlich anschmieren zu können, um Andreas Kempers Machwerk als "Quelle" anzuführen und so auch noch zu promoten.

Vielleicht kauft's ja einer.

Ein schäbiges, ein erbärmliches Spiel der gutmenschlichen, politisch korrekten Art.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum