Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Weisst du eine Alternative? (Recht)

verfasst von Wima(R), 03.09.2012, 21:57

» Wenn auch jedes Fehlurteil eines zu viel ist,

Es gibt keine Fehlurteile, alles Absicht (Falschurteilsrichter behaupten stur alles richtig gemacht zu haben).

» muss man sich damit abfinden, dass dergleichen nun einmal nicht zu
» vermeiden ist.

Darum geht es gar nicht, sondern wie geht die Justiz mit der Fehleranfälligkeit der Entscheidungen um. Die Richter sind völlig Verantwortungslos. Jeder Handwerker haftet, wenn er Pfusch abliefert. Wer das Opfer von Richterpfusch ist, hat einfach Pech gehabt.

Der Richter aber ist fein heraus. Der darf weiter Pfusch abliefern.

Wie wäre es mal mit kleinen Änderungen.
- Kein Richteramt auf Lebenszeit.
- Haftung der Richter.
- Konsequenzen für Richter wenn sie pfuschen.
- Arrogante Arschlöcher aus dem Richteramt entfernen (Siehe Horst Arnold)
- Bei Falschverurteilungen angemessene Entschädigung und Schmerzensgeld.
- Aussage gegen Aussage darf nicht einfach zu einer Verurteilung führen.

» Kurzum: Rechtsstaatlichkeit ist nicht alternativlos - aber alle
» Alternativen sind noch viel schlimmer.

Mit der aktuellen Justiz gibt es keine Rechtsstaatlichkeit. Die wurde ohne Änderungen aus dem dritten Reich übernommen.

» Oder weisst du eine bessere?

Man braucht nichts Besseres. Man sollte nur mal versuchen Rechtsstaatlichkeit überhaupt herstellen.

Wima

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum