Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Wieviele Jahre Aufschub sind angedacht? (Recht)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 17.10.2012, 14:30

» Da bin ich mal gespannt, ob die russische Justiz dem westlichen Gedränge
» nachgibt.

So ne Art "Mutterschutz"? Ich halte diese ekelhaften Weiber (Anmerkung: Ich habe das Schockvideo gesehen!) einfach für verantwortungslos und zur Betreuung von Kindern nicht geeignet. Die Kinder jetzt als Schutzschild zu benzutzen entspricht dem anwaltlichen Wesen und offensichtlich auch der kranken Psyche dieser vermeintlichen (feministischen) Mütter.

Die Kinder haben auch Väter, also gehört denen erst einmal das Sorgerecht übertragen. Es ist den Kindern ja nicht zuzumuten, dass sie im seltsamen Umfeld der Mütter aufwachsen müssen.

Wenn der Haftaufschub beantragen möchte .... an wieviel Jahre dachte der denn?

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum