Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Nächster Schock! (Recht)

verfasst von Referatsleiter 408(R), Zentralrat deutscher Männer, 17.10.2012, 16:55

Dann habe ich mal bei NetzBLÖD weitergeklickert .... Unglaublich! Das bestehende System ist an Perversität nicht mehr zu überbieten!

"Biologischer Vater ist im deutschen Recht nicht vorgesehen

Der biologische Vater hingegen ist im deutschen Recht bislang nicht vorgesehen. "Da fehlt eine Kategorie", sagt die Berliner Familienrechtlerin Ingeborg Rakete-Dombek. "Wir brauchen etwas Neues für diesen Vatertyp und seine Rechte." Auch Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger sieht das Problem: "Jetzt gilt es zu entscheiden, inwieweit dem biologischen Vater punktuell Kontaktmöglichkeiten einzuräumen sind", heißt es in einer Erklärung. "Das Kindeswohl kann im Einzelfall eine Kontaktmöglichkeit mit dem biologischen Vater gebieten."


Häääää? "..... wir brauchen etwas neues für diesen Vatertyp und seine Rechte?" Gehts bei der Raketentucke eigentlich noch? Der leibliche Vater ist sowas wie der Urtyp aller durch die Kulturmarxisten geschaffen "Vatertypen", Nun will die Raketentucke gar eine "neue Kategorie" mit "Rechten" für die Väter schaffen. Müsste man die nicht prügeln, bis sie wieder bei Sinnen ist?

Quelle: http://eltern.t-online.de/wann-ist-ein-vater-ein-vater-/id_55048806/index

---
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum