Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Der obdachlose Mann sagt "Danke" zur helfenden Frau.

verfasst von RTW, 07.01.2009, 18:54

» Da ist der Selbstdarstellungseffekt am Grössten!

So nach der Devise: "Diese egoistischen Helfer, die helfen ja nur, um gut da zu stehen." Helfen ist nach dieser Therie "egoistisch".

So kann man sich aus einem Minderwertigkeitsgefühl heraus die Welt auch zurechtrücken.

Die Realität ist jedoch eine andere:

Der obdachlose, frierende, hungernde Mann nimmt sehr gerne von einer "egoistischen" helfenden Frau eine Stulle und eine Decke, und sagt "Danke" und ist in diesem Augenblick glücklich.

Die inneren Motive der Helferinnen sind den Elenden egal. Für sie ist das wichtigste, dass ihnen geholfen wird.

Selbst wenn die Motive tatsächlich als "egoistisch" "entlarvbar" wären - Selbst wenn das so wäre - Dann ist es immer noch besser, es gibt "egoistische" Helfer als dass es nur egoistische "Nichthelfer" gibt.

Im übrigen: Die Motive der freiwilligen ehrenamtlichen Helferinnen zu diffamieren, ist auf das schärste zu verurteilen. Sie sollten sich dafür schämen, dass Sie die Motive der Helferinnen denunzieren.

Ruth

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum