Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

DANKE Ruth!

verfasst von Thomas(R), 07.01.2009, 19:09

Vielen Dank Ruth für Deinen obigen Beitrag im Thread!
Mich freut es SEHR wenn ich so etwas Positives lese. Deinen Standpunkt mit dem gepflegten Minderwertigkeitsgefühl finde ich eigentlich auch recht passend.

Ich finde positiver Aktivismus und der Wille zu Verbesserungen sind wichtig, kein Klagewille.

Warum Männer bestimmte Dinge nicht so können, denke ich liegt auch an den kulturell übermittelten Wertebildern, wo Jungen und Männern kaum Alternativen angeboten werden. Ob diese Werte vielleicht sogar schon vor der Geburt mitgegeben werden vermag ich nicht zu beurteilen. Emotionalitäten werden dann auf das Weibliche projiziert und die resultierende Abhängigkeit vom weiblichen Emotionalitätsbild ist kaum erforscht.

Es dominieren subtil klassische Wertebilder wie „Sich nicht helfen lassen“ u.a.
Ich würde dies für mich nicht einmal ausschließen, denn als Ex-Risikosportler bin ich beispielsweise ein klassischer Gesundheitsvorsorgemuffel. Schwächen zeigt man nicht.

Allerdings bin ich der Meinung als Erwachsener kann/sollte man etwas tuen, als konstruktiver Aktivist und als Jemand der neue Wege ausprobiert – auch gegen Widerstände und soziale Gradienten.

Vielen Dank noch mal,
Thomas

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum