Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Zusatzfrage: Wie steht es mit eigenen Phantasien?

verfasst von IhrWisstSchonWer, 11.03.2009, 16:43

Die Frage nach dem eigenen Innenleben, z.B. nach eigenen Phantasien, kann im ersten Moment kränkend erscheinen. Denn der Widerstand gegen die Anerkennung eigener aggressiver Anteile, den der moralische Vorschlaghammer im Kopf ausübt, ist sehr mächtig: "Ich" will es nicht wahrhaben, dass "in mir" der potentielle Amokläufer steckt. Dieses Nichtwahrhabenwollen ist zutiefst menschlich verständlich.

Den Widerstand zu überwinden, ist zugegebenermaßen eine Schwierigkeit.
Die Voraussetzung für diese analytische Selbstüberwindung ist Ehrlichkeit (gegenüber sich selbst).
Die Anonymität im Internet könnte eine Hilfe sein. - Es schadet einem ja nichts, wenn man sich bekennt. Und Gedanken sind ja keine Taten. Gedanken sind nicht strafbar.

Gruß
RTW

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum