Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Von der sittlichen Verpflichtung zum Faustrecht

Narrowitsch, Berlin, Samstag, 02.01.2010, 22:36 (vor 4309 Tagen) @ Christine

Anmerkung: Da Holger den
1. Teil und
den 2. Teil
hier komplett eingestellt und beim 3. Teil nur eine Verlinkung vorgenommen
hatte, stelle ich den Text des 3. Teils hier komplett ein. Ein weiterer
Grund ist für mich, das ich die Arbeit und Mühe von Holger noch einmal
hervor heben möchte, weil fundamentale Ereignisse zum Unterhaltsrecht klar
benannt werden.

Ganz Deiner Meinung. Wichtig, weil diese Arbeit etwas leistet, was hier viel zu kurz kommt: Quellenforschung und Wissenvermittlung als Akt argumentativer Munitionierung, die weit über die Kenntnisnahme des tausendsten Beweises weiblicher Sozialkompetenz oder der marktwirtschaftlichen Aspekte des familiären Zusammenlebens reicht. Ein so guter Beitrag, dass mir darüber hinaus nur noch Überflüssiges einfällt und ich also die Kauleiste still halte.

[image]

--
Extemplo simul pares esse coeperint, superiores erunt-

Den Augenblick, sowie sie anfangen, euch gleich zu sein, werden sie eure Herren sein.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum