Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Doppelmoral bei Gewalt gegen Kinder

Rainer ⌂, Mittwoch, 17.02.2010, 23:39 (vor 4261 Tagen) @ Christine

Die folgenden Abgeordneten ist sind für Gewalt gegen Jungen:

Jens Ackermann - Dr. Karl Addicks - Kerstin Andreae - Ingrid Arndt-Brauer - Daniel Bahr (Münster) - Uwe Barth - Sabine Bätzing - Marieluise Beck - Cornelia Behm - Birgit Bender - Alexander Bonde - Angelika Brunkhorst - Ernst Burgbacher - Ekin Deligöz - Dr. Thea Dückert - Mechthild Dyckmans - Dr. Uschi Eid - Ulrike Flach - Paul K. Friedhoff - Kai Gehring - Norbert Geis - Dr. Edmund Peter Geisen - Dr. Wolfgang Gerhardt - Hans-Michael Goldmann - Miriam Gruß - Britta Haßelmann - Heinz-Peter Haustein - Bettina Herlitzius - Winfried Hermann - Priska Hinz (Herborn) - Dr. Anton Hofreiter - Birgit Homburger - Eike Hovermann - Priska Hinz (Herborn) - Michael Kauch - Ute Koczy - Dr. Heinrich L. Kolb - Gudrun Kopp - Dr. h. c. Jürgen Koppelin - Sylvia Kotting-Uhl - Hellmut Königshaus - Volker Kröning - Markus Kurth - Undine Kurth (Quedlingburg) - Renate Künast - Sibylle Laurischk - Heinz Lanfermann - Monika Lazar - Harald Leibrecht - Ina Lenke - Michael Link (Heilbronn) - Dr. Erwin Lotter - Markus Löning - Nicole Maisch - Horst Meierhofer - Patrick Meinhardt - Kerstin Müller (Köln) - Burkhardt Müller -Sönksen - Dirk Niebel - Omid Nouripur - Detlef Parr - Cornelia Pieper - Gisela Piltz - Brigitte Pothmer - Claudia Roth (Augsburg) - Krista Sager - Frank Schäffler - Elisabeth Scharfenberg - Christine Scheel - Irmingard Schewe-Gerigk - Dr. Gerhard Schick - Dr. Konrad Schily - Marina Schuster - Dr. Hermann Otto Solms - Dr. Max Stadler - Grietje Staffelt - Rainder Steenblock - Dr. Rainer Stinner - Silke Stokar von Neuforn - Rolf Stöckel - Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn - Hans-Christian Ströbele - Dr. Harald Terpe - Jürgen Trittin - Dr. Daniel Volk - Christoph Waitz - Wolfgang Wieland - Josef Philip Winkler - Dr. Volker Wissing - Dr. Claudia Winterstein - Hartfrid Wolff (Rems-Murr)

Ergebnis: -> 44x FDP, -> 40x Bündnis 90 - Die Grünen, -> 5x SPD, -> 2x CDU - CSU

Nach Auffassung dieser Abgeordneten ist der Staat ausschließlich verpflichtetet, Mädchen und Frauen vor Genitalverstümmelung zu schützen, Jungen jedoch nicht. Mit Ihrer Gesetzesvorlage 16-12910 vom 06. Mai 2009 soll deshalb nur die Genitalverstümmelung von Mädchen als schwere Körperverletzung strafbar sein und die Verjährungsfristen erst mit dem 18. Lebensjahr des betroffenen Mädchens beginnen. Begründung für den Gesetzesvorstoß, Zitat: "Das in Artikel 4 Absatz 1, 2 GG geschützte Grundrecht der Glaubensfreiheit beziehungsweise der ungestörten Religionsausübung der Eltern muss in diesen Fällen gegenüber dem in Artikel 2 Absatz 1 GG verankerten Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit des Kindes zurückstehen."

Warum gilt das nicht auch für Jungen?

Wir alle können es nicht mehr länger hinnehmen und müssen es viel schärfer kritisieren, dass eine Vielzahl von Politikern die Unteilbarkeit der Menschenrechte ignoriert und Ihre Verpflichtung zu einer geschlechtsneutralen Gesetzgebung missachtet.
http://phoenix.blogmonster.de/2010/01/31/der-ganz-normale-polit-sexismus-doppelmoral-bei-gewalt-gegen-kinder-2/

Rainer

--
[image]
Kazet heißt nach GULAG jetzt Guantánamo


gesamter Thread:

 

powered by my little forum