Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

TV Tip: Club 2: Was wurde aus den Feministinnen...

Markus, Samstag, 06.03.2010, 15:27 (vor 3771 Tagen)

Grüß euch alle!

Ich möchte euch auf einen interessante Diskussionsrunde, die kürzlich im österreichischen TV gesendet wurde und unter http://tvthek.orf.at/programs/1283-Club-2 wohl noch ein paar Tage streambar ist, hinweisen.

In diesem Live-Talk sollte ausgehend von der verstorbenen Johanna Dohnal, die als Ikone der Frauenbewegung beschrieben wird, über den Feminismus aus Sicht der älteren Mitstreiterinnen und der möglicherweise veränderten der jüngeren Frauen, die sich irgendwie als emanzipiert betrachten, jedoch z.T. nicht mehr der Strömung des Feminismus explizit zugehörig fühlen.
Schon die Frage ob eines möglichen Imageproblems des Feminismus im Beschreibungstext liest sich interessant, ich erwartete jedoch nicht mehr als das übliche Herunterleiern der üblichen Beschwörungsformeln und Benachteiligungsfantasien.

Überraschenderweise übernahmen zwei der männlichen Mitdiskutanten, Oliver Hoffman Obmann der
Männerpartei und der Publizist Andreas Unterberger, die Führung der Diskussion in Richtung maskulistischer Deutungen und Gegendarstellungen. Die versammelten Feministinnen waren mit soviel Gegenwehr über lange Strecken überfordert und eine davon saß mit verkrampftem, eingefrorenem Lächeln, da, das ihre Unsicherheit und Überforderung gut widerspiegelte. Man bekam den Eindruck, dass sie es absolut nicht gewohnt sind, mit soviel geballter Kritik ihrer Vorstellungen der Realität umgehen zu müssen, da sie sich sonst wohl in ihrem Elfenbeinturm hauptsächlich gegenseitig beweihräuchern konnten.

Gegen Ende hin schwächelten die Männer, jedoch muss auch positiv angemerkt werden, dass von Frauenseite den maskulistischen Argumenten manchmal sogar zugestimmt werden konnte.

Insgesamt betrachtet scheint auch in Österreich ein Gegenwind im Medienmainstream angekommen zu sein und man kann sich der Seite der Männerrechtler nicht mehr verschließen, da die Stimmen mittlerweile zu laut sind.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum