Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Wie Werbung funktioniert

Borat Sagdijev, Samstag, 17.04.2010, 17:01 (vor 4244 Tagen) @ Roslin

Ich finde die Motive gut.
Auch dass sie eine Loserperspektive zeigen, ist gut, weil realistisch.
Feministische Politik bereitet nun einmal Jungen darauf vor, zu Losern zu
werden und das ja durchaus erfolgreich.
Dann soll man das auch zeigen.

Du meinst so wie auch in Frauenzeitschriften mit Bildern von dicken fetten Weibern Werbung für die neue Frühjahrsdiät gemacht wird?

Die Botschaft die unbewusst und symbolisch ankommt ist: Jungs sind Loser.
Es ist eine Bestätigung der Realität, erzeugt somit keinen Widerspruch und damit Motivation zur Handlung beim Empfänger der Botschaft sondern verstärkt das Loserimage und kann nebenbei noch ein paar weitere subtile, kontraproduktive Botschaften transportieren.

--
Afrika hat Korruption?
Deutschland ist besser, es hat Genderforschung und bald eine gesetzlich garantierte Frauenquote.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum