Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Cleo

Jachin, Tuesday, 23.05.2006, 16:37 (vor 5881 Tagen) @ Cleo

Einen, der seiner Bezeichnung auch gerecht wird. Eben feminin.

Und was bedeutet das?

Männer und Frauen sollten gleiche Rechte und Pflichten haben. Die Aufzucht
der Kinder sollte in gemeinschaftlicher Verantwortung übernommen werden.

Das bedeutet du befürwortest eine Einmischung der Politik in die persönliche Familiengestaltung? Mich würde interessieren ob du da irgendwo eine Grenze ziehst, denn auch wenn ich persönlich eine finanzielle Förderung von gemeinsamer Erziehung gutheiße frage ich mich doch, wie weit sich der Staat mit einem "Du sollst" in mein Privatleben einmischen darf. Hältst du eine obligatorische Erziehungszeit für beide Elternteile angebracht, selbst wenn die gemeinsame Lebensplanung das nicht vorsieht?


gesamter Thread:

 

powered by my little forum