Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

+ + + Frauen haben ein höheres Einkommen als Männer + + +

Michael Baleanu, Freitag, 19.11.2010, 21:00 (vor 3993 Tagen)

Ich hatte versucht, diese Frage gleich nach der von Thomas Göbel zu stellen. Leider wurde sie erst heute freigeschaltet.

Wie auch immer, alle Behauptungen über Lohngefälle zwischen Männer und Frauen sind vollkommen sinnlos, wenn man nicht alle Randbedingungen betrachtet.

Dazu gehört in erster Linie der Unterhalt. Das wird immer wieder auch in Männerkreise vergessen: 30% der Frauen im Westen leben hauptsächlich aus Unterhalt, weit mehr stocken durch Unterhalt ihr Einkommen auf.

Da ist der Antrieb mehr zu verdienen nicht mehr vorhanden: Denn diese Damen haben ein bedingungsloses Grundeinkommen, wovon viele der Frauen und Männer, die vor den Sozialgerichten klagen, nur träumen können.

Bevor jetzt die Kritiker kommen: Ja, es gibt sie, die Frauen, die wenig Geld haben, es gibt aber auch die Männer, die wenig Geld haben.

Wenn also, diejenigen, die Statistiken türken, ohne rot zu werden, von 23% weniger Lohn bei gleicher Arbeit reden, dann soll uns doch auch erlaubt sein, über alle Gesellschaftsklassen zu mitteln und die vom Statistischen Bundesamt offiziell publizierten Zahlen so zu zitieren, wie sie veröffentlicht wurden:

Frauen haben ein, um 5,5% höheres Einkommen als Männer !!

Da muss man Sarrazin doch recht geben, oder?"In Deutschland arbeiten ein Heer von ..., Soziologen, Politologen,Verbandsvertretern und eine Schar von naiven Politikern Hand in Hand und intensiv an Verharmlosung, Selbsttäuschung und Problemleugnung."

Es wäre schön, wenn Madame auch zu dieser Frage eine hohe Anzahl an Interessenten vorfinden würde.

Und es wäre noch schöner, wenn die Botschaft, dass Frauen ein höheres Einkommen haben als Männer, auch anderen Politiker gestellt wird. Wenn ich diese Frage alleine stellen würde, habe ich innerhalb eines Tages meine Fragenration erschöpft.

Daher, stellt bitte hier Eure Frage ein oder zumindest den Abgeordneten, dem Ihr beabsichtigt eine Frage zu stellen, um sich nicht gegenseitig in die Quere zu kommen.

Damit erreichen wir viele Abgeordnete und möglicherweise auch keine "naive"!

Gruß
Michael


gesamter Thread:

 

powered by my little forum