Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

MGTOW

Guildo, Dienstag, 01.02.2011, 20:02 (vor 3956 Tagen) @ DvB

Das sind sozusagen die Rudelführer.

Nur was ist ein Rudelführer ohne Rudel? Nichts!

Auch haben wir hier wohl ein Definitionsproblem. Du hast wohl eine sehr idealisierte Vorstellung von einen Alpha-Mann, ähnlich der, die man sich heute vom Rittertum macht. Das Alpha-Sein ist relativ, nicht absolut. Ein Alpha ist einfach nur der dominierende Mann in einer Gruppe - egal wodurch diese Dominanz zustandekommt. Das kann der Geschäftsführer einer Firma oder ein Staatsmann sein, aber auch der besonders geschickte Gauner in einer Diebesbande oder der körperlich stärkste Junge in einer Gang von Halbstarken. Alle diese können ihre Position zwar eine zeitlang mit roher Gewalt durchsetzen, keiner wird aber darum herum kommen, sich der Gefolgschaft der Betas zu versichern. Es ist ein einfacher Deal: Folgst du mir und erkennst meine Dominanz an, so wird es nicht dein Schaden sein. Das ganze ist ein Gleichgewicht, das dann zu kippen droht, wenn die Betas aus ihrer Gefolgschaft keine Vorteile mehr ziehen können. Das lehrt uns die Geschichte...

Gruß - Guildo

--
Most places where we all come from we can have a date, pay over $100 and not even get a goodnight kiss from some broad-ass feminazi who thinks her shit doesn't stink.
(unbekannter Fan von Angeles City)


gesamter Thread:

 

powered by my little forum