Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Rechte ohne Pflichten

IGAF Deutschland ⌂, Dienstag, 12.04.2011, 01:42 (vor 3374 Tagen) @ Borat Sagdijev

Wir sehen doch heute, dass die Frauen nicht mit Ihren Rechten umgehen können. Es ist eine Geldverschwendung, Ressourcenverschwendung, höhlt die Substanz der Gesellschaft aus ...

Die Ursache dafür ist, dass Frauen für ihre Rechte nicht bezahlen müssen, weil sie als das subventionierte Geschlecht vom Geldtransfer von den Männern leben. Und ursächlich ist auch, dass Frauenrechten nicht entsprechende Pflichten gegenüberstehen. Letztlich werden Frauen wie unmündige Kinder oder wie Behinderte behandelt, die nicht (voll) für ihre Handlungen Verantwortung tragen können/müssen. Dann wundert es natürlich nicht, wenn sich entsprechendes Verhalten herausbildet ...

Natürlich, auch absterbende Äste der Evolution sind deren Schritte.

Evolution als Argument ist ja fast "Autobahn". Allerdings gehört zur Evolution das aussterben nicht angepasster Lebensformen.

Der Mensch ist kein verkopftes "Vernunftwesen", die Frau schon gar nicht.

Die Stärke der starken Frau besteht meist in der Behauptung ihrer Stärke. ;-)

--
IG Antifeminismus Deutschland
http://www.anti-feminismus.org


gesamter Thread:

 

powered by my little forum