Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Falschbeschuldigung wg. Vergewaltigung # 5.684.549

Presseschau, Saturday, 03.12.2011, 17:39 (vor 3826 Tagen)

http://www.ga-online.de/?id=540&did=50561

Vergewaltigung war nur noch Bitte um Sex

Der Beschuldigte wurde nach 6 Jahren endlich freigesprochen. War sicher eine sehr angenehme Zeit für ihn.

http://www.sn-online.de/Schaumburg/Bueckeburg/Bueckeburg-Stadt/Trotz-Freispruchs-Fuehle-mich-wie-ermordet

Und gleich der Nächste:

Trotz Freispruchs: „Fühle mich wie ermordet“

Unnötig zu erwähnen, dass der Falschbeschuldigerin nicht das Allergeringste passieren wird.

Und hier gleich der nächste Kandidat:

http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/wesel/nachrichten/vergewaltigungsprozess-wird-fortgesetzt-1.2624586

In Bezug auf den Tatvorwurf erklärte die erfahrende Vernehmungsbeamtin mit Blick auf ihre jahrelange berufliche Erfahrung: "Erzwungenen derartigen Verkehr stelle ich mir schwer vor."

Auch das Ausland bleibt nicht verschont:

http://kurier.at/nachrichten/4314769.php

Das Ludwig Boltzmann-Institut Graz hätte beinahe einen unschuldigen Taxifahrer hinter Gitter gebracht.

Den Befund als "gesehen" abgezeichnet hat die damalige Leiterin des LBI, Kathrin Yen, nun Chefin der Heidelberger Gerichtsmedizin.

Kompetente Frauen in Leitungspositionen...

Nächster:

http://www.fuldaerzeitung.de/nachrichten/fulda-und-region/Fulda-Region-Freispruch-im-Prozess-wegen-Vergewaltigung;art...

Schwer wog für die Kammer ebenfalls, dass sie in der Vergangenheit „geschulte Personen“ – Lehrer, Jugendamtsmitarbeiter und Polizei – „überzeugend belügen konnte“. So hatte sie einmal in der Schule von Schlägen ihres Vaters so anschaulich berichtet, dass sie damals direkt in ein Wohnheim kam – und bald darauf wieder nach Hause, weil die Anschuldigung nicht gestimmt hatte.

Früh übt sich...

Und heiter weiter:

http://www.vol.at/wenn-taeter-zum-opfer-werden/3107298

Männer werden nicht selten zu Unrecht als Vergewaltiger und “Kinderschänder” abgestempelt.

Schön, dass sich das rum spricht.

Weiter:

http://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/Kurioser-Fall-endet-mit-Freispruch-id17579341.html

Vergewaltigung kann dem Angeklagten nicht nachgewiesen werden. Opfer verstrickt sich in Widersprüche

Das ist nun aber nett formuliert...

Weiter:

http://www.allgemeine-zeitung.de/region/mainz/meldungen/11380857.htm

„Wir haben selten eine Nebenklägerin erlebt, die so häufig die Unwahrheit sagt, wie Sie.“

Tja, als Frau muss man eben nur gut lügen können, dann kommt man mit solchen Beschuldigungen eher durch...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum