Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Ja und Nein!

Manifold ⌂, Montag, 23.01.2012, 17:18 (vor 3598 Tagen) @ FAKT

Aber wir sollten das gesamt Spektrum des "Dialoges" abdecken. Manch einen
schreckt die notwendige Radikaliserung einfach nur ab. Wenn da jedoch nette
u. symphatische Frauen, die im Leben stehen und wissen wovon sie reden, im
Rampenlicht den Dialog führen und unsere richtigen Ansichten propagieren,
dann ist ganz sicher förderlich und der Gesamtsache dienlich.

Ich finde deshalb die aktuelle Struktur der MRB ideal. Man hat verschiedene Vereine, die verschiedene Strategien fahren und sich, wenn nötig, ergänzen.

Ich verstehe unter Kompromisslosigkeit nicht, dass man sich "radikalisiert" oder gar zu Gewalt greift, sondern, dass man konsequent ist gegenüber einer Ideologie, welche uns nicht als vollwertige Menschen betrachtet.

Selbstverständlich muss jeder seinen eigenen Weg wählen.

--
"Zur Durchführung seines Zieles erachtet der Maskulismus [...] als aufrichtig und sinnvoll: [...] das ursprüngliche Anliegen einer wirklichen Gleichberechtigung beider Geschlechter." - Michail A. Savvakis


gesamter Thread:

 

powered by my little forum