Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Sachliche und kompromissbereite Männeraktivisten - der Weg zum Erfolg?

chrima, Dienstag, 24.01.2012, 04:03 (vor 3598 Tagen) @ Royal Bavarian

Das Volk muß nicht unbedingt begreifen, was am Feminismus so übel ist.
Es reicht, wenn das Volk einhellig der Meinung ist, daß Feminismus
OUT ist. Die Wenigsten wollen OUT sein.

Ach das Maxelchen mal wieder!
Es hat es immer noch nicht kapiert: Feminismus ist sowas von OUT, dass kaum eine mehr dieses Schimpfwort auf sich bezogen haben will. Und nu?

Die Mehrheit des Volkes (also die Frauen) profitiert aber davon was der Feminismus für sie "erkämpft" hat. Und nimmt den Vorteil gern mit. Genauso wie sie - die Mehrheit - an den Rosinen die das angeblich bekämpfte Patriachat für sie bereit hielt klebt.

Nur anhand dieser Privilegiengeilheit werden sie zu packen sein. Es gilt ihre verwöhnt verlogene Prinzessinnenattitüde bloß zu stellen, in der sie sich aus allem nur die Vorteile ziehen und sich der Nachteile entziehen wollen.

Einem wie Dir wird es allerdings schwer fallen sie mit diesem Widerspruch zu konfrontieren. Dir geht es ja tatsächlich nur darum gegen alles was Du als "links" definierst anzustänkern und die "natürliche" Ordnung wieder herzustellen.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum