Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Lila Pitbull

James T. Kirk ⌂, Alphamädchen-Quadrant, Sunday, 05.02.2012, 23:20 (vor 3838 Tagen) @ Pilsberater
bearbeitet von James T. Kirk, Sunday, 05.02.2012, 23:27

Christian ist sowas wie eine antifeministische Speerspitze!

Mir geht es nicht um Christian. Was er macht, ist in der Tat verdienstvoll, weil er aus einer neutralen Perspektive Kritisches an den Mann bringt.

Darum geht es nicht.

Christian ist einfach nur in mancher Hinsicht naiv in bezug auf den Feminismus und zeichnet ihn zu weich bzw. beschreibt Dinge positiv oder relativiert, die nicht zu relativieren sind.

Siehe auch bei Männergedanken der Eintrag Männerstrafsteuer.

Es gibt Schlimmeres, aber das nervt mich halt. Und das sagt einer, der selbst etwas gegen die Weltuntergangsantifeministen hier und dergleichen hat. Ich bin auch für ein sachliches und seriöses Auftreten.

Der Begriff Lila Pudel ist als Begriff in einer Sachdebatte abzulehnen. Ansonsten aber völlig legitim - als begriffliches Plus.

Christian tut so, als würden wir diese Bezeichnung mißbrauchen.

Dabei tun genau Feministinnen dies mit dem Begriff "Maskulisten". Und anderen Dingen, die ihr alle kennt. Null Argumente. Nur Verfemungen.

Das finde ich ärgerlich an Christians Überlegungen.

Ich gebrauche den Begriff Lila Pudel auch sehr selten.

PS:
Zum Rosenkranz-Problem:

Rosenbrock heißt hier
Hodensack
Hosenrock
Hurenbock

oder Mösenbock

alles klar?

--
Allianz der Vernunft


gesamter Thread:

 

powered by my little forum