Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Kondensationspunkte? (Projekte)

Referatsleiter 408, Zentralrat deutscher Männer, Sunday, 14.10.2012, 12:57 (vor 3509 Tagen) @ DschinDschin

Wenn Polizei aktiv wird, mit den männlichen Polizisten sprechen. Auch
darunter sind geschieden Väter.

Vergiss es komplett! Darunter sind die größten Pudel! Sobald dort eine Frau zum Vorjammern erscheint, schlagen die blindwütig auf den Mann ein. Es gibt unter denen selbst solche, die "übernehmen" Weiber, die sich der Falschbeschuldigung schuldig gemacht haben. Mehrmals sogar! Männl. Beamte kannst du komplett abhaken. Bei den weibl. Beamten dagegen sind ca. 60% auf der Seite des Mannes, weil die selbst wissen, wie sie sind.

Ausserdem brauchen wir Agitatoren.

Das ist das "A&O"! ... denn damit beeinflusst man die "öffentliche Meinung" erheblich. Das ist mein Betätigungsfeld in allen Foren und Blogs.

--
Eine FeministIn ist wie ein Furz. Man(n) ist einfach nur froh, wenn sie sich verzogen hat.

Die führende Rolle der antifeministischen Männerrechtsbewegung hat von niemanden in Frage gestellt zu werden!


gesamter Thread:

 

powered by my little forum