Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Soll doch die "treusorgende Mutter" ihre Organe spenden!

Dampflok, Donnerstag, 25.12.2008, 14:39 (vor 4683 Tagen) @ Christine

Es ist unglaublich, was für Unmenschlichkeiten das Jugendamt - in diesem Fall das Britische - gegen Männer parat hat. Und es ist schwer, auch an Weihnachten, die richtigen Worte zu finden, ohne jetzt pathetisch oder zu böse zu werden.

Diese Geschichte hat genug Stoff um zu einer Verzweiflungstat Seitens des Mannes zu führen, die ich menschlich verstehen könnte. Die Frage ist nur, ob er dann - als Mann - auch mildernde Umstände wegen des psychischen Druckes bekäme, wenn er im Jugendamt mal in Form einer Verzweiflungstat entsprechend aufräumen würde.

Leider hat man den Vater in eine tiefe seelische Krise geworfen, aus der er wohl sein Leben lang nicht mehr herauskommt. Eine pragmatische Lösung, das Problem durch Verdrängung zu mildern, wäre sich zu sagen:

Soll doch die Mutter ihre Organe spenden. Sie hat das Kind schließlich geboren und dann verheimlicht!

Die Schuld am Tod des Kindes wird diesem Vater der keiner sein darf, von Amts wegen moralisch aufgebürdet. Eigentlich sollte diese Barbarei der Jugendämter zu einem öffentlichen Aufruhr gegen diese "Seelen-KZs" führen und zu deren Abschaffung führen müssen.


.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum