Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Übersetzung

Arne H., Sonntag, 28.12.2008, 04:36 (vor 4729 Tagen) @ Christine

Eine Übersetzung kann ich in diesem Fall schnell mal runterreißen, der Text ist ja nicht lang. Etwaige Flüchtigkeitsfehler würde ich gern auf die späte Stunde schieben: Das ist das erste Mal, dass ich nachts um halb drei Texte übersetze. :-)

---
Wir brauchen ein neues Gesetz für Väter

Jetzt ist es wieder Weihnachten. Wir sind alle damit beschäftigt, für unsere Lieben Geld auszugeben, für unsere Familien und ganz besonders für unsere Kinder.

Ganz besonders ist das ein Fest für Kinder. Der Zeitpunkt, wenn ein netter alter Mann durch den Schornstein steigen oder am Dach heruntergleiten wird, um Ihrem Kind Freude zu bringen – "VATER Weihnachten" (der Weihnachtsmann).

Es ist eine besondere Zeit für Kinder, weil vor 2000 Jahren, so heißt es, eine Frau und ein Mann miteinander ein Baby hatten; und obwohl dem Mann vollkommen klar war, dass er nicht der Vater des Kindes war, liebte er es und seine Frau trotzdem und zog es dazu auf, stark unabhängig, tapfer und liebend zu sein.

Was für ein glückliches Kind, Josef als Vater zu haben! Würde Jesus heute leben, dann hätte er sogar Glück, überhaupt einen Vater zu haben, der ihn zu einem guten Menschen aufzog.

Für die geschiedenen Männer mit Kindern ist Weihnachten eine absurde Aufführung, der abstoßende Gegensatz zu einem Familienfest, einem Fest der Liebe, einer speziellen Zeit für Kinder.

Das sind die Männer, die gezwungen werden, ohne ihre Babys allein zu sein, die sich am häufigsten zu diesem Zeitpunkt im Jahr das Leben nehmen werden – und das in einem Zeitalter, in dem Männer sich ohnehin zu 300 Prozent häufiger umbringen als Frauen.

Das sind Männer die in den Augen dessen, was in Übelkeit erregender Weise "Familiengesetz" genannt wird, das größte aller Verbrechen begehen – sich scheiden zu lassen.

Männer, die der schlimmsten Sünde schuldig sind: Väter zu sein – weil Väter, zum großen Missfallen der geheimen Elite, die in geheimem Urteilschluss in diesen geheimen Gerichtshöfen zusammensitzt, schockierenderweise ALLE Männer sind!

Und Männer, wie ja jeder weiß, sind Monster, nutzlos, missbrauchend, aggressiv, rüpelhaft, unfähig für so eine gewaltig komplexe Aufgabe wie jene: Liebe und Geduld zu zeigen, gebackene Bohnen oder ein Bad zu bereiten, bei den Hausaufgaben zu helfen oder Haare zu kämmen und Geschichten vorzulesen.
---


gesamter Thread:

 

powered by my little forum