Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Fragen dazu

Chato, Freitag, 12.06.2009, 15:41 (vor 4119 Tagen) @ Flash

Frauenfeind?

Nein, ein Feind von perversem Zynismus und himmelschreiender Ungerechtigkeit.

Ein Lesbenpaar "befruchtet sich selbst" mittels einer anonymen Samenspende von einer Samenbank. Später trennt es sich wieder. Die finanziellen Konsequenzen ihrer "Selbstbefruchtung" hat ab da der anonyme Samenspender zu tragen, der auf seine Anonymität vertrauen durfte – und es selbstverständlich auch weiterhin darf, jedenfalls was das mit seinem Samen von anderen "gezeugte" Kind betrifft. Bloß das Geld für dessen Unterhalt wird halt von seinem Konto abgebucht und von Staats wegen an die "Erzeugerin" weitergeleitet. Natürlich anonym. Das Kind, für das er zahlt, darf er von Amts wegen niemals sehen oder seine Identität erfahren. Dieser tiefgefrorene Zynismus läßt sich nicht mehr steigern.

Sie sind also ein Frauenfreund? Das geht so alles vollkommen in Ordnung für Sie?

Nein, dann sind Sie ein Menschenfeind.

Nick

P.S.: Ich habe unterstellt, daß es nicht sarkastisch gemeint gewesen ist. Einen "Flash" kenne ich hier bisher nicht. Wenn diese Annahme nicht zutrifft, dann gilt meine Erwiderung all denen, die ernsthaft so ticken und lieber nicht nachdenken über das, was an Schauerlichem geschieht. Sie sind die Mehrheit, die große Mehrheit. Die "Guten" halt.

--
___________________________________________________
Wenn wir Toren wüßten, daß wir welche sind, wären wir keine.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum