Wieviel «Gleichberechtigung» verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

jaja die Ministerin für alles außer Familien und Frauen

weingeist, Sonntag, 23.08.2009, 16:17 (vor 4051 Tagen) @ OlivER

Klickt mal auf Gesamtergebnis. Da hat keiner was Besseres als ne 5. Außer Frau Merkel mit vierkommairgendwas. Sehr aussagekräftig das!

Ad von der Leyen: Meiner Meinung nach ist sie weder eine Familienpolitikerin noch eine Feministin. Vielmehr haben andere Ressorts sich ihres schönen Gesichtchens bedient, um dem dummen Volk bittere Pillen zu verkaufen:

1. Erhöhung des Konkurrenzdrucks auf dem Arbeitsmarkt zur Senkung der Löhne (Wirtschafts- und Arbeitsressorts, Scholz, SPD/Glos(***), CSU) (*)
2. Vereinheitlichung der Erziehung von Akademikerkindern zur Vermeidung einer selbständig denkenden zukünftigen Elite (Bildungsressort, Schavan, CDU) (**)
3. Eingriffe in die Kommunikationsstrukturen des Fernmeldewesens, speziell bestimmte Techniken der Internets (Wirtschaftressort, Glos, CSU)
4. Eingriffe in die Meinungs- und Informationsfreiheit, (angeblich) zur Erhöhung der Sicherheit von Kindern (Innenressort, Schäuble, CDU)

Familienthemen und erstaunlicherweise Frauenthemen finde ich bei dieser Ministerin nicht.

(*) Unter diesem Punkt fasse ich zusammen:
- das Elterngeld, welches den Druck auf Väter erhöht, Erziehungszeiten zu nehmen, ohne gleichzeitig Maßnahmen einzuleiten, die den Einsatz der Arbeitgeber für Erziehungszeiten fördern und belohnen (oder das Gegenteil bestrafen)
- ihre Appelle an die Automobilbranche, die Löhne ihrer (häufig männlichen) Arbeiter auf das Lohnniveau der Caritas zu senken. Sie sagt ja sehr ehrlich, dass sie die Lohnlüge nicht bemüht, um den Frauen zu nützen, sondern um das Lohnniveau zu senken.

(**) Die Zielgruppe der staatlich kontrollierten Früherziehung sind ja nicht die Kinder, die es brauchen, also die überforderter Eltern (egal welcher Bildungs- oder Einkommensschicht). Vielmehr werden die KiTas (klingt für mich übrigens nach Tiefgarage; warum sagt man nicht Hort und Kindergarten?) dort hingebaut, wo Akademikerinnen und Studentinnen wohnen. Also diejenigen, von denen am ehesten befürchtet wird, ihren Kindern eigene Werte mitzugeben, sollen diese in der neuen schönen Krippenwelt abgeben.

(***) Ich weiß, dass Herr Glos zurückgetreten ist. Ich glaube aber nicht, dass o.g. Themen Guttenberg-Themen sind.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum