Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Krankenschwester(R)

13.01.2012, 11:02
 

Suche das Video, das vor kurzem verlinkt wurde

Thread schreibgesperrt

Wo es sich um die alleinerziehende Brünette handelt, die HarzIV kassiert und das Kind auch noch an Tagesmutter abgibt.

Kann mir jemand weiter helfen?

---
[image]

Unmenschlichkeit - eine bemerkenswerte charakteristische Eigenschaft des Menschen.
(Ambrose Gwinnet Bierce)

Labello

13.01.2012, 11:10

@ Krankenschwester
 

Suche das Video, das vor kurzem verlinkt wurde

 

http://www.spiegel.tv/#/filme/alleinerziehende-muetter/

Wolfgang A. Gogolin(R)

Homepage

Hamburg,
13.01.2012, 12:21

@ Labello
 

Suche das Video, das vor kurzem verlinkt wurde

 

Interessant fand ich den vorwerfenden Tonfall der Moderatorin, denn das Mädel handelt strikt ökonomisch und begründet das auch. Solche Mütter sind gewollt.

Viele Grüße
Wolfgang

huhu

14.01.2012, 01:57

@ Wolfgang A. Gogolin
 

Orginalforderung Zitat im Buch "die vaterlose Gesellschaft" von M.M.

 

aus dem Zitat und ein paar Videoausschnitten könnt ma glatt ne Video bauen. Wer findet die Textstelle?

der_quixote(R)

Absurdistan,
13.01.2012, 12:30

@ Labello
 

Suche das Video, das vor kurzem verlinkt wurde

 

» http://www.spiegel.tv/#/filme/alleinerziehende-muetter/

Ob die zum "Erzeuger" auch so ehrlich war?

---
Man(n) sollte (s)eine Frau welche schweigt niemals unterbrechen...

Skink

13.01.2012, 11:29

@ Krankenschwester
 

AE-Mütter sind selbst schuld!

 

Niemand zwingt eine AE-Frau den Vater des Kindes zu entsorgen. Aus diesem Grund würde ich solchen Frauen jegliche Unterstützung versagen. Todesfall ist etwas anders, da wäre Hilfe nötig.

Wer einen auf AE machen will, der muss auch mit den Folgen leben. Ein Tier, was den Schutz der Herde ablehnt, kann in der Natur auch keine Forderungen stellen. Feminismus ist wider der Natur und ein Wohlstandsphänomen.

Wolfgang A. Gogolin(R)

Homepage

Hamburg,
13.01.2012, 13:43

@ Skink
 

Es rechnet sich eben, alleinerziehend zu sein ...

 

» Niemand zwingt eine AE-Frau den Vater des Kindes zu entsorgen ...

Doch, die gesetztlichen und ökonomischen Umstände sind zwingend. Es rechnet sich einfach, alleinerziehend zu sein, und das ist politisch auch genau so gewollt. Wäre das anders, gäbe es nämlich kaum Alleinerziehende.

Viele Grüße
Wolfgang

Oliver(R)

13.01.2012, 13:59

@ Wolfgang A. Gogolin
 

Es rechnet sich eben, alleinerziehend zu sein ...

 

» Doch, die gesetztlichen und ökonomischen Umstände sind zwingend. Es
» rechnet sich einfach, alleinerziehend zu sein, und das ist politisch auch
» genau so gewollt. Wäre das anders, gäbe es nämlich kaum
» Alleinerziehende.

Richtig,

aber es ist NOCH schlimmer, sie nehmen ständig zu, und das ist nicht BMI-mäßig gemeint:

[image]

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Mus Lim(R)

Homepage

14.01.2012, 00:20

@ Wolfgang A. Gogolin
 

Meine Rechnung

 

Meine Rechnung geht so:
* Vier Frauen schwängern
* Keine Frau gibt mich als Vater an
* Alle Frauen beziehen Alleinerziehendenzuschlag vom Staat und eine staatliche bezahlte Wohnung

Fertig ist der staatlich finanzierte Harem! ;-)
Ist doch Klasse, oder?

Kinder und Frauen sind fremdfinanziert
und mit dem eigenen Lohn können wir uns was leisten. ;-)

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

MüsLee

14.01.2012, 18:28

@ Mus Lim
 

Meine Rechnung

 

Genau so läuft die islamistische Unterwanderung!

huhu

14.01.2012, 01:59

@ Wolfgang A. Gogolin
 

Zudem: Allmachtsgefühle und Destruktivität des Weibes

 

Sie kann richtig aufblühen, mit dem Kind Macht ausüben. Macht & Mitleid - darauf sind die Weibsen abgerichtet.

Kritiker

13.01.2012, 12:42

@ Krankenschwester
 

Mit einem bedingungslosem Grundeinkommen, wäre dieser ganze Ärger beseitigt...

 
[ kein Text ]
Leser51

13.01.2012, 12:49

@ Kritiker
 

Mit einem bedingungslosem Grundeinkommen, wäre dieser ganze Ärger beseitigt...

 

jawolll,

Pech nur, dass dann 1500*12*40000000 pro Jahr zu zahlen wären:

1 500 * 12 * 40 000 000 = 720 000 000 000

Mehr als das Doppelte des heutigen BUNDESHAUSHALTES!


Geschenkt!

Kritiker

13.01.2012, 13:25

@ Leser51
 

Falsche Rechnung, es würde...

 

unter dem Strich sogar etwas weniger kosten als ALGII und Sozialhilfe dies z.Z. tun.

Und ich führte schon mal aus, dass damit auch noch andere Geldtransfers abgeschafft werden könnten, z.B. Kindesunterhalt.

Leser51

13.01.2012, 13:43

@ Kritiker
 

Falsche Rechnung, es würde...

 

» unter dem Strich sogar etwas weniger kosten als ALGII und Sozialhilfe dies
» z.Z. tun.
» Und ich führte schon mal aus, dass damit auch noch andere Geldtransfers
» abgeschafft werden könnten, z.B. Kindesunterhalt.

Dann rechne es mal vor, ich bin davon ausgegangen, dass nicht mal die Hälfte deine gemütliche Luxus-Stütze beziehen täten!

Kritiker

13.01.2012, 15:21

@ Leser51
 

Falsche Rechnung, es würde...

 

» Dann rechne es mal vor, ich bin davon ausgegangen, dass nicht mal die
» Hälfte deine gemütliche Luxus-Stütze beziehen täten!

Das haben schon viele andere getan und die kommen zu den gleichen Schlüssen weil u.a. der ganze Verwaltungsappart wegfällt.

Ich gehe aber noch weiter mit den Möglichkeiten, die sich dadurch anbieten, auch gerade für Männer.

Ich beschäftige mich schon eine Weile mit diesem Modell und habe so einiges durchgerechnet, bei einem solchem staatl. Grundeinkommen von ca. 900,- EUR/Monat und etlichen Nebenbedingungen (werde bei Interesse gerne etwas näher darauf eingehen) würde das den Staat ca. 40.000.000.000 EUR/Monat kosten, die jetzigen Ausgaben für Sozialleistungen und andere staatl. Leisteungen mit allen Nebenkosten die ich in diesem Zusammenhang mitgerechnet habe, liegen bei etwa dem Doppeltem.

Von diesem Geld flössen aber über Steuern und Abgaben zu 80% sowieso an den Staat wieder zurück, denn wer nicht viel hat, gibt alles wieder aus und spart das Kapital nicht tot.

Ein solches Modell würde u.a. folgende Leistungen und Instituionen überflüssig machen.

Arbeitsamt (Agentur für Arbeit)/Arge/Jobcenter, Vermittlungen nur noch auf privater Basis, private Arbeitslosenversicherung

Sozialamt, weitesgehend

Gesetzliche Rentenversicherung, wer später mehr will, versichert sich privat zusätzlich

Unterhaltskasse und deren Obliegenheiten, der Mann wäre frei vom pot. Status des Unterhaltssklaven, denn auch für Kinder gäbe es ein (vermindertes, gestuftes) Grundeinkommen

u.n.e.m.

Es werden wohl einige einwenden, dass die Arbeitsmoral dabei einen Schaden erleiden würde, das betrachte ich aber anders, das Modell sähe vor, dass hinzuverdient werden darf und dann mäßig degressiv dieses Grundeinkommen vermindert würde, also ist dies schon eine größere Motivation als bei Hartz IV/ALG II, desweiteren gebe ich zu bedenken, dass sich viele Menschen sicher nicht mit diesem Grundeinkommen beischeiden wollten.

Auch wäre das ein geeignetes Mittel die Migrationströme zum Vorteil unseres Landes zu steuern.

Oliver(R)

13.01.2012, 15:41

@ Kritiker
 

Gar keine Rechnung, bitte vorrechnen, ohne wenn und täten

 

» einiges durchgerechnet, bei einem solchem staatl. Grundeinkommen von ca.
» 900,- EUR/Monat und etlichen Nebenbedingungen (werde bei Interesse gerne
» etwas näher darauf eingehen) würde das den Staat ca. 40.000.000.000
» EUR/Monat kosten,

40 Mrd pro Monat sind im Jahr 480 Mrd, und die übersteigen den kompletten Bundeshaushalt sehr deutlich um über 50%!

Was hattest du in Mathe?
;-)

[image]

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Kritiker

13.01.2012, 15:56

@ Oliver
 

Es wird doch alles verschleiert...

 

» 40 Mrd pro Monat sind im Jahr 480 Mrd, und die übersteigen den kompletten
» Bundeshaushalt sehr deutlich um über 50%!
» Was hattest du in Mathe?
» ;-)

Das hat doch mit dem tatsächlichen Gesamtvolumen des zur Verfügung stehen Geldes eines Systems nichts zu tun und in Mathe meist eine eins oder zwei, ist habe keine Dyskakulie.

Mein Entwurf schlösse ja z.B. die Renten, das Kindergeld, weite Teile der Krankenversicherung, ALG I, Unterhaltsvorschuss, soziale Dienste etc. mit ein.

Ich gebe Dir mal ein Beispiel, wie die Gelder so versickern.

Für Leute die selbst nicht mehr klar kommen, gibt es das sog. BeWo (Betreutes Wohnen), d.h. diesen Leuten die in einer Wohnung oder in einem Übergangswohnheim leben, wird ein sozialer Betreuer zur Seite gestellt.
Je nach Notwendigkeit i.d.R. in einem Umfang von 1 bis 4 Stunden pro Woche.
Abergerechnet werden diese Stunden mit dem Kostenträger (meist Landschaftsverband) mit rund 40,- bis knapp 50,- Euro, je nachdem wie die Leistung verbucht wird.

Diese Betreuer gehen dann u.a. mit ihren Klienten für diesen Stundensatz (sie selbst ehalten weniger als Hälfte davon, vor Ausgaben und Steuern) u.a. zur Tafel, sie bedienen sich dabei immerhin eines Sondervermerkes im Berechtigungsausweis um nicht anstehen zu müssen, dennoch geht bei einer solchen Aktion mit An- und Abfahrt locker 1 Stunde drauf.

Macht dann im Monat rund 160,- bis 200,- EUR, für die man auch direkt Lebensmittel hätte erweben können, statt dessen wird dafür Müll entsorgt und draufgezahlt.

Könnte jetzt ewig mit weiteren Beispielen fortfahren, selbst hier kapieren viele die wahren Zusammenhänge nicht mal ansatzweise.

Oliver(R)

13.01.2012, 16:00

@ Kritiker
 

Es wird doch alles verschleiert...

 

» Könnte jetzt ewig mit weiteren Beispielen fortfahren, selbst hier
» kapieren viele die wahren Zusammenhänge nicht mal ansatzweise.

Nicht schwafeln, vor-RECHNEN!!

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Kritiker

13.01.2012, 16:11

@ Oliver
 

Es wird doch alles verschleiert...

 

» Nicht schwafeln, vor-RECHNEN!!

Warum sollte ich das jetzt schon im Detail veröffebtlichen, ich warte noch bis mir das was bringt, außerdem würde die Rechnung klar den Rahmens eines Forenbeitrages sprengen, vieles läßt sich auch nur abschätzen, weil alles so verstrickt und verworren ist, z.T. auch absichtlich.

Berechne doch mal wieviel von Deinem Einkommen via Steuern und Abgaben an den Staat zurück fließt, na, na, es sind im überschlagenen Mittel gut 80%, erstaunlich nicht...

Aber ein Tipp, rechne mal alle tatsächlichen Haushalte zusammen, na macht es nun klick...

Als abstrakte Grundlage kannst Du davon ausgehen, dass wenn jeder Bürger in D. zwischen 16 und 70 Jahren eine Stunde am Tag arbeitete, das schon völlig für alle ausreichte.

Unglaublich - nicht...

530d

E-Mail

14.01.2012, 09:23

@ Kritiker
 

Es wird doch alles verschleiert...

 

» Könnte jetzt ewig mit weiteren Beispielen fortfahren, selbst hier
» kapieren viele die wahren Zusammenhänge nicht mal ansatzweise.

Du hast ja völlig Recht, daß zuviel geld in den Apparat versickert.

Aber:

1. Glaub ich nicht, daß der Apparat es zulässt überflüssig zu werden uund
2. Was machst Du mit all den arbeitslosen Sozialpädagogen die dann rumlaufen? Und das garantier ich Dir, die sind alle geschult im Theorien aufstellen und andere arbeiten lassen. Da ists schnell wieder vorbei mit Deiner Freiheit!

Montana

13.01.2012, 15:59

@ Oliver
 

Gar keine Rechnung, bitte vorrechnen, ohne wenn und täten

 

2009 betrugen die Sozialleistungen 754 Mrd. Euro. Nicht nur der Bundeshaushalt zählt, sondern auch die Länderhaushalte und Städtehaushalte sowie die Renten- und Unfallkassen.
Sind ca. 900 Euro pro Kopf!

Kritiker

13.01.2012, 16:04

@ Montana
 

Gar keine Rechnung, bitte vorrechnen, ohne wenn und täten

 

» 2009 betrugen die Sozialleistungen 754 Mrd. Euro. Nicht nur der
» Bundeshaushalt zählt, sondern auch die Länderhaushalte und
» Städtehaushalte sowie die Renten- und Unfallkassen.
» Sind ca. 900 Euro pro Kopf!

Eben...

Montana

13.01.2012, 16:05

@ Montana
 

Gar keine Rechnung, bitte vorrechnen, ohne wenn und täten

 

» 2009 betrugen die Sozialleistungen 754 Mrd. Euro. Nicht nur der
» Bundeshaushalt zählt, sondern auch die Länderhaushalte und
» Städtehaushalte sowie die Renten- und Unfallkassen.
» Sind ca. 900 Euro pro Kopf!

Sorry 900 Euro pro Kopf sind nur für die allgemeine Lebenshilfe.
Richtig ist 9.200 Euro pro Kopf im Jahr!

Kritiker

13.01.2012, 16:13

@ Montana
 

Gar keine Rechnung, bitte vorrechnen, ohne wenn und täten

 

» Sorry 900 Euro pro Kopf sind nur für die allgemeine Lebenshilfe.
» Richtig ist 9.200 Euro pro Kopf im Jahr!

Wenn man die Rechnung weiter fasst, sind es sogar weit mehr als 900 Euro pro Kopf pro Monat

Rainer(R)

Homepage

13.01.2012, 16:13

@ Oliver
 

Bundes-, Landes- und Komunenhaushalte

 

» 40 Mrd pro Monat sind im Jahr 480 Mrd, und die übersteigen den kompletten
» Bundeshaushalt sehr deutlich um über 50%!

Bitte die verschiedenen Haushalte nicht verwechseln. AlgII und Sozialhilfe werden zum Beispiel nicht vom Bund bezahlt. Auch nicht vom Land.

Rainer

---
[image]
Kazet heißt nach GULAG jetzt Guantánamo

Conny(R)

NRW,
13.01.2012, 14:57

@ Leser51
 

Mit einem bedingungslosem Grundeinkommen, wäre dieser ganze Ärger beseitigt...

 

» Pech nur, dass dann 1500*12*40000000 pro Jahr zu zahlen wären:

Wenn man aus den 1500 euro 800 euro macht, dann berücksichtigt, daß man um diesen Bereich die Renten kürzen könnte (es müßte auch weniger einbezahlt werden) und das Kindergeld wegfällt, dann ließe sich das schon machen - zusammen mit einem Freigeld, da dann auch die Waren und Dienstleistungen im Schnitt um etwa 40% billiger zu haben wären.

Allein nur ein bGe einzuführen hält unser marodes Finanzsystem eh nicht mehr aus. Das würde daran von heute auf morgen auseinander brechen.

Oliver(R)

13.01.2012, 15:19

@ Conny
 

Mit einem bedingungslosem Grundeinkommen, wäre dieser ganze Ärger beseitigt...

 

» Pech nur, dass dann 1500*12*40000000 pro Jahr zu zahlen wären:

» Wenn man ..... wären.
» ...würde ....daran von heute auf morgen auseinander brechen.

NICHT wenn, wäre würde,

vorrechnen!


Die Lady im Film bekam rund 1500 Euro vom steuerzahl-deppen Mann.

du gönnst ihr nun mehr nur 800.-

DAS reicht ihr mal gerade für die Wohnung plus bissiwas.

Kannst du dir in etwa vorstellen, was sie zu dir sagen täte, auch in welcher Lautstärke?
;-)

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Kritiker

13.01.2012, 15:30

@ Oliver
 

Lass sie plärren und weg mit den sog. "Tafeln"...

 

» DAS reicht ihr mal gerade für die Wohnung plus bissiwas.
» Kannst du dir in etwa vorstellen, was sie zu dir sagen täte, auch in
» welcher Lautstärke?
» ;-)

Genau, siehe meine andere Antwort.

Sie bekäme etwas weniger auch nach meinem Modell, das würde sie evtl. motivieren doch mal ihren Arsch zu bewegen, das jetzige Modell tut es eben nicht.

Außerdem sind dann die Tafeln abzuschaffen, Unternehmen der Lebensmittelbranche können dann nicht mehr so kostengünstig ihren Müll entsorgen, wie sie es jetzt tun.

Außerdem ermuntern die Tafeln nur dazu, das zusätzliche Geld in Rauch, Alkohol und sonst. Drogen zu investieren.

Die Tafeln sind völlig kontraproduktiv.

Armenspeisung für wirklich Bedürftige sind ja i.O., nur sind die meisten Tafelnutzer das nicht und bei einem bedingungslosem Gerundeinkommen wären sie in der jetzigen Form auch völlig überflüssig.

Conny(R)

NRW,
14.01.2012, 16:08

@ Oliver
 

Mit einem bedingungslosem Grundeinkommen, wäre dieser ganze Ärger beseitigt...

 

» Die Lady im Film bekam rund 1500 Euro vom steuerzahl-deppen Mann.
» du gönnst ihr nun mehr nur 800.-

Das stimmt nicht! Denn auch ein Kind bekommt ein bGe: In welcher Höhe das einem Kind gegeben wird, müßte allerdings festgelegt werden.

» DAS reicht ihr mal gerade für die Wohnung plus bissiwas.

Das bGe soll doch nur die Grundbedürfnisse eines Menschen befriedigen und keinerlei Luxus erlauben, damit auch Motivation zum Arbeiten vorhanden ist - wobei das wohl ein menschliches Bedürfnis ist, über die man auch Anerkennung bekommt.

» Kannst du dir in etwa vorstellen, was sie zu dir sagen täte, auch in
» welcher Lautstärke?

Dafür fällt aber auch der demütigende Gang zur Arge weg, und wenn sie nur diese Zeit arbeiten würde, die sie aktuell auf der Arge zubringt, hat sie sich ja auch schon ein klein wenig Luxus erarbeitet. Noch dazu bleibt ihr das Erarbeitete und wird nicht mit dem Alg 2 verrechnet.

Swen

13.01.2012, 16:57

@ Kritiker
 

Hätte gerne auch lebenslanges Freibier und fliegende gebratenen Hänchen für alle ... ^^ (nT)

 
[ kein Text ]
Borat Sagdijev(R)

13.01.2012, 19:55

@ Kritiker
 

Mißbrauchsmöglichkeiten BGE, ich glaube das funktioniert nicht

 

Das BGE erforderte gegen Mißbrauch einen Aubau einer erheblichen Bürokratie wie die jetzigen Sozialsysteme.

Das BGE rechnet sich nur wenn das Geld was der Staat in DE an seine Bürger verteilt von den Bürgern möglichst in diesem Staat ausgegeben wird.

Sonst setzt ein Wettbewerb um die günstigsten Lebensbedingungen in anderen Staaten und die Bestrebung Anderer an die deutsche Staatsbürgerschaft mit dem BGE verkoppelt zu kommen ein.

Oder das BGE muß individuell kalkuliert werden um Mißbrauch einzudämmen.

Mit 900 EUR im Monat ist man in vielen ärmeren Euroländern der King.
Mit 900 EUR BGE würde ich sofort ab nach Südostasien gehen und die Puppen tanzen lassen.
Selbst mit 250 EUR im Monat kann man dort sehr gut Leben.
Es würden sich wieder deutsche Kolonien bilden.
Zusätzlich würde ich natürlich schwarz arbeiten und das Geld für Hobbies ausgeben.
Das BGE ist ja nicht mehr an einen Arbeitsplatz in DE gekoppelt, gibt es dann Wohn- und Einkaufspflicht in DE?

Das BGE würde das Kapital aus Deutschland ziehen und damit die die noch so blöd sind hier Steuern zu zahlen oder Waren/Dienstleistungen zu kaufen noch mehr bestrafen.

Eine regionale Währung für das BGE?
Ein BGE in Naturalien? Hmm?

---
Afrika hat Korruption?
Deutschland ist besser, es hat Genderforschung und bald eine gesetzlich garantierte Frauenquote.

Detektor

13.01.2012, 20:28

@ Borat Sagdijev
 

Mißbrauchsmöglichkeiten BGE, ich glaube das funktioniert nicht

 

» Mit 900 EUR im Monat ist man in vielen ärmeren Euroländern der King.

Sowas wird schon immer angepasst, wenn du Sozialhilfe im Ausland beziehen darfst.

Die 900 Euro würdest du damit etwa in Thailand nicht bekommen, wenn dort die Lebenhaltungskosten günstiger sind:

"Außerdem hätten die Betroffenen in aller Regel in Deutschland höhere Zuwendungsansprüche. Die Mehrheit derjenigen, die durch die Gesetzesänderung zur Rückkehr veranlasst worden seien, hätten vorher nicht in den USA, sondern in Ländern wie Thailand gelebt, in denen die Lebenshaltungs- und damit auch die entstehenden Unterstützungskosten niedriger als in der Bundesrepublik gewesen seien, so die Kritiker."

http://de.wikipedia.org/wiki/Florida-Rolf

Gismatis(R)

Basel,
14.01.2012, 04:21

@ Borat Sagdijev
 

Mißbrauchsmöglichkeiten BGE, ich glaube das funktioniert nicht

 

» Sonst setzt ein Wettbewerb um die günstigsten Lebensbedingungen in
» anderen Staaten und die Bestrebung Anderer an die deutsche
» Staatsbürgerschaft mit dem BGE verkoppelt zu kommen ein.

Vorraussetzung für den Bezug müsste natürlich ein Wohnsitz im Inland sein. Eine andere Möglichkeit wäre, dass das Grundeinkommen in Gutscheinen ausgegeben wird, die nur im Inland eingelöst werden können. Für Käufe im Ausland müssten die Gutscheine steuerpflichtig in die entsprechende Währung umgetauscht werden. Die Steuer müsste so hoch sein, dass das Umtauschen möglichst unattraktiv ist.

» Zusätzlich würde ich natürlich schwarz arbeiten und das Geld für
» Hobbies ausgeben.

Das Problem der Schwarzarbeit ließe sich vielleicht mit einem Gutscheinsystem lösen, bei dem die Gutscheine über ein Ablaufdatum verfügen, bis zu dem es beim Staat umgetauscht werden muss. Die Umtauschgebühr wäre dann die Steuer.

---
www.subitas.ch

Borat Sagdijev(R)

14.01.2012, 13:01

@ Gismatis
 

Gefängnis Deutschland - Ghetto der Anspruchslosen

 

Also eine BGE-Währung oder BGE-Naturalien?

Ich höre die Leute schon sagen:
Nicht mal Urlaub dürfen wir machen!
Gefängnis Deutschland!

Würde der Stern deutscher Wirtschaftskraft sinken würde es Attraktiv BGE-Naturalien zu exportieren und "vollwertiges" Geld statt Gefängniswährung dafür zu bekommen.

Ich denke das wäre ein großer Anreiz. Es ist der Anreiz auf Abschwächung unseres Werts, unserer Wirtschaftleistung.
Es würde eine kleinere Gruppe von Menschen aus dem Staat treiben und dieses weiter verstärken.
Denn was hält die Menschen dann noch in DE?
Das Diktat der Anspruchslosigkeit?

Um all die Probleme mit dem BGE abzumildern wäre eine erhebliche Bürokratie notwendig, wo soll denn der Ganze Staat aus Bürokratie denn sonst auch hin?

Der käme ja ins "Gefängnis", fände er keinen privaten Büroverwaltungsjob im BGEland.

Ich denke BGE in Naturalien und mit Berechtigungen/Umtausch würde zu einem noch weiteren Aufblähen unseres Staatsapparats und zu einer verschärften "Gerechtigkeitsdiskussion" fürhren.
Mittelfristig würde es DE zum Ghetto der Anspruchslosen machen, was es in kleinen Teilen schon ist.

Das Entscheidende ist der Mensch.
Der will sich behaupten, er will besser sein als sein Nachbar, er will möglichst viel erreichen bei möglichst wenig Arbeitsaufwand.

Das BGE wird die Anspruchslosigkeit fördern, Andere vertreiben, Deutschland wird immer weiter zurückfallen gegen Staaten ohne BGE.

Es gab wohl noch keine nennenswerten Staaten mit BGE wie es keine nennenswerten Matriarchate gab.

---
Afrika hat Korruption?
Deutschland ist besser, es hat Genderforschung und bald eine gesetzlich garantierte Frauenquote.

Gismatis(R)

Basel,
14.01.2012, 20:03

@ Borat Sagdijev
 

Gefängnis Deutschland - Ghetto der Anspruchslosen

 

» Ich höre die Leute schon sagen:
» Nicht mal Urlaub dürfen wir machen!

Diesen Gedankensprung kann ich nicht nachvollziehen.

» Denn was hält die Menschen dann noch in DE?

Das BGE?

» Ich denke BGE in Naturalien und mit Berechtigungen/Umtausch würde zu
» einem noch weiteren Aufblähen unseres Staatsapparats und zu einer
» verschärften "Gerechtigkeitsdiskussion" fürhren.

Wieso denn? Nur der Umtausch müsste organsisiert werden, sonst nichts.

» Das Entscheidende ist der Mensch.
» Der will sich behaupten, er will besser sein als sein Nachbar, er will
» möglichst viel erreichen bei möglichst wenig Arbeitsaufwand.

Das könnte er ja weiterhin, indem er einer lohnenden Erwerbsarbeit nachginge.

» Es gab wohl noch keine nennenswerten Staaten mit BGE wie es keine
» nennenswerten Matriarchate gab.

Die Menschheit entwickelt sich.

---
www.subitas.ch

LatexTester

13.01.2012, 12:58

@ Krankenschwester
 

Und ich suche das Video...

 

über die Welt, die nur von Männern gemacht wird. Das Teil war in englisch und wurde 2010 oder 2011 im Forum eingestellt. Erinnert sich jemand?

techni

14.01.2012, 02:04

@ LatexTester
 

Mal irgendnen Video

 

http://www.youtube.com/watch?v=FLek_3Hpwus

meinst du sowas?

RSS-Feed
powered by my little forum