Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

WilhelmTell(R)

Schweiz,
13.07.2012, 22:30
 

Nach Dreifachmord: «Denkerin und Lenkerin» kommt aus der Haft (Recht)

Thread schreibgesperrt

Vor einiger Zeit verübten in der Schweiz zwei Männer und eine Frau einen Dreifachmord. Alle drei kamen vom Gericht eine lebenslängliche Gefängnisstrafe aufgebrummt. So weit so gut. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig und werden von allen dreien angefochten.

Alle drei wurden wegen Fluchtgefahr in Sicherheitshaft genommen. Dort sollten sie bis zu einem rechtskräftigen Urteil bleiben. Nun darf die Frau raus, die Männer müssen im Knast bleiben.

http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/denkerin-und-lenkerin-kommt-aus-der-haft-1.17350691
oder
http://www.blick.ch/news/schweiz/ruth-s-kann-aus-dem-knast-raus-id1961474.html

Gerechtigkeit, Rechtstaat?

---
Alles was es im Leben braucht sind Ignoranz und Selbstvertrauen.
Mark Twain

Ultraschall(R)

13.07.2012, 23:01

@ WilhelmTell
 

Nach Dreifachmord: «Denkerin und Lenkerin» kommt aus der Haft

 

Das Obergericht des Kantons, Solothrum hat entschieden: " Es besteht keine Fluchtgefahr"
für die - Denkerin und Lenkerin-
Die erfinden immer irgendwelche Schonverfahren für Frauen.
Ich war wirklich sehr überrascht, als ich mir die Geschichten von Serienkiller Co-Täterinnen (z.b. Karla Homolka u. andere) angesehen haben. Die Art ihrer Mittäterschaft bis hin zur treibende Kraft.
Der Rücksichsvolle Umgang vor Gericht, mindere Strafen ect.
Grüsse

Mach 4

14.07.2012, 03:26

@ Ultraschall
 

Die Gene sind schuld

 

» Die erfinden immer irgendwelche Schonverfahren für Frauen.
» Der Rücksichsvolle Umgang vor Gericht, mindere Strafen ect.

Ist schon länger her, dass ich in der Schule war. Damals schlugen die Lehrer noch um sich. Der Lehrer für Mathe, Physik, Chemie setzte dafür gerne einen Siegelring ein, den er rückhand schlug. Wir waren eine gemischte Klasse.

Eines Tages begab es sich, dass er sehr wütend war auf eine Schülerin und sie spontan nach vorne zitierte, damit sie sich ihre Bestrafung abholen sollte.

Doch als sie vorne war, da knickte der zornige Herr ein: "Ich schlage keine Frauen", wimmerte er nun kleinlaut.

Ich will damit sagen, dass Frauen schon immer unter einem besonderen Schutz standen. Das ist nicht nur auf die Justiz beschränkt. Das liegt in den Genen und die Gesellschaft verstärkt dies. Denn: Die Gesellschaft benutzt Männer.

Gebe Gott, dass Frauen durch ihre selbstverschuldete Emanzipation oder den Konkurrenzkampf, den sie dafür halten, diesen Schutz verlieren. Dann werden sie feststellen, dass sie auch diesen Kampf nur verlieren können. Dann macht wieder jeder, was er am besten kann.

Sie erkennen, dass Mann und Frau nicht als Konkurrenten erschaffen sind, sondern um sich zu ergänzen. Die Gräben werden endlich wieder zugeschüttet und es herrscht wieder Frieden im Land. Und mehr Gerechtigkeit!

Aber da müssen sie jetzt erst mal durch!

Gruß
Überschall

der_quixote(R)

Absurdistan,
14.07.2012, 10:53

@ WilhelmTell
 

Frauen sind niemals, an nichts Schuld. K.W.T

 
[ kein Text ]

---
Man(n) sollte (s)eine Frau welche schweigt niemals unterbrechen...

jens_(R)

14.07.2012, 14:41

@ WilhelmTell
 

Die Schweiz, der Pudelstaat (kt)

 
[ kein Text ]
RSS-Feed
powered by my little forum