Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93045 Einträge in 21925 Threads, 284 registrierte Benutzer, 119 Benutzer online (2 registrierte, 117 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Kiel: KEIN Missbrauch durch EX-Olympiatrainer - Keine Einblicke in die Tagebücher der Jura-Studentin ... (Falschbeschuldigung)

MitGlied, Mittwoch, 18.12.2013, 14:47 (vor 1949 Tagen) @ Die Fluchbegleiterin

Is klar...
Okay, da war eine normale Liebesbeziehung mit großem Altersunterschied. Irgendwann kam es zur Trennung. Normale Menschen orientieren sich dann neu, binden sich wieder... alles völlig normal. Manche drehen dann eben ab, machen eine Psycho-Therapie und/oder kommen dann auf die Idee, dass halt jemand Anderer für die eigenen Probleme verantwortlich sein könnte und da liegt dann Rache nahe...

Und da die Madam als angehende Juristin genau wusste, wie sie ihrem ehemaligen Liebhaber ausreichend Schaden zufügen kann, hat sie das in die Tat umgesetzt...

Er hat seinen Job (vielleicht attraktiven) Job verloren. Es ging sicher nicht um eine Verurteilung, denn das hätte sie besser einfädeln können.
Da inszenieren nun Staatsanwalt und gericht eine über 3 Jahre dauernde Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, die sicherlich nicht gerade billig zu haben war, nur weil ein durchdrehender Teenager mal eben Rachegefühle ausleben muss.
Und da ein Juristen-Teen ja alles notwendige beigebracht bekommt, kriegt sie nicht mal die Rechnung dafür.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum