Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93960 Einträge in 22146 Threads, 285 registrierte Benutzer, 105 Benutzer online (1 registrierte, 104 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Um die Verantwortlichen ergänzt (Falschbeschuldigung)

adler, Kurpfalz, Donnerstag, 23.10.2014, 14:59 (vor 1673 Tagen) @ emannzer

Und dabei Namen nanntest. Nämlich diejenigen, welche für dieses menschliche Desaster, seitens Horst Arnold, verantwortlich sind. Als da wären: "Dr. Christoph Trapp" (im Namen des Volkes), oder Kriminalhauptkommissar "Horst Plefka", der sich hinterher keiner Schuld bewusst war (ich hab doch nur meinen Job gemacht)

Nicht zu vergessen auch die damalige hessische Kultusministerin Dorothea Henzler, die meinte, er, der voll Rahabilitierte solle sich nun halt wieder hinten anstellen und Bewerbungen schreiben, wie jede andere Anfängerin auch.

Da stünde also ein Mann, dem Vergewaltigung vorgeworfen wurde, es bleibt ja immer etwas hängen, irgendein dumpfes Gefühl, gegen die Vorgabe im Öffentlichen Dienst, bevorzugt Frauen einzustellen, die zudem als Anfängerinnen auch noch billiger wären.

Er war ja sofort nach den Anschuldigungen suspendiert worden und lebte die letzten Jahre von Hartz-4, hatte nicht einmal Geld, sich eine eigene Wohnung zu leisten. Er lebte bis zu seinem Tod wieder in seinem Kinderzimmer bei den Eltern. In einem Dorf, wo jeder mit dem Finger auf ihn zeigte, wo getuschelt, wo er gemieden wurde. Freispruch hin oder Freispruch her.

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
Die Finanzindustrie muss zerschlagen werden

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum