Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93832 Einträge in 22112 Threads, 285 registrierte Benutzer, 137 Benutzer online (0 registrierte, 137 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Und Buschkowsky (SPD) heute in PHOENIX regen sich über 'Friedensrichter' auf (Falschbeschuldigung)

Die Fluchbegleiterin @, Sonntag, 02.11.2014, 20:46 (vor 1659 Tagen) @ Die Fluchbegleiterin

Als ob nicht auch hier eine totale Aushöhlung rechtsstaatlicher Prinzipien durch den militanten FEMINISMUS erfolgen würde.


Nota bene: Es geht hier nicht um Gerichtsfälle. Es geht um interne Untersuchungen von Vergewaltigungsvorwürfen, bei denen entschieden werden soll, ob ein junger Mann in Schimpf und Schande vom Campus gejagt wird.

Amerikanische Konservative haben deshalb die Universitätsleitungen aufgefordert, sie sollten angebliche Vergewaltiger doch bitteschön lieber der Justiz überstellen. Denn dann würden andere Standards gelten – und die meisten Fälle würden sich in Blabla und Rauch auflösen. Just aus diesem Grund sind viele Feministinnen und Opferverbände dagegen: Sie sagen, dass Gerichte dazu neigen, die Vergewaltiger zu schützen. Und die Opfer würden dabei doch ein zweites Mal gedemütigt.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum