Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

94906 Einträge in 22398 Threads, 285 registrierte Benutzer, 134 Benutzer online (0 registrierte, 134 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
Avatar

Der Mann gehört nirgendwo dazu. (Gewalt)

Musharraf Naveed Khan, Freitag, 05.12.2014, 21:51 (vor 1664 Tagen) @ bbberlin

Ich würde sagen, dass dies die Persönlichkeit von Rosenbrock nicht vollumfänglich charakterisiert. Aus meiner Sicht ist das ein Mensch ohne moralische und geistige Heimat. Der Mann weiß einfach nicht, wo er eigentlich hingehört und weil er offensichtlich charakterlos sozialisiert wurde, pendelt er zwischen den Welten, ohne zu einer von denen richtig dazuzugehören. Sei mal ehrlich: Selbst wenn der jetzt das Opfer einer Falschbeschuldigung wäre, zu uns bräuchte er doch zum ausjammern nicht zu kommen. Zeitgleich fliegt das Frauenschwein aber auch aus seinen feministischen Kreisen als Netzbeschmutzer raus. Der Mann lebt im Vakuum dieses Geschlechterkrieges und das wird ihn letztlich auch zerstören. Ein Mann hat einen Standpunkt, aber so ein Lohnschreiber ist nur ein kleiner Kalfaktor. Der Mann mit Standpunkt bleibt in Erinnerung.

Es wäre bei Rosenbrock zu hinterfragen, wo in seiner Sozialisation da Fehler gemacht wurden. Irgendwas ist ja schiefgelaufen. Ich glaube, dass endet noch dramatisch, denn der Ruhm seiner "Studie" wird ihn noch verfolgen.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum