Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93996 Einträge in 22160 Threads, 285 registrierte Benutzer, 63 Benutzer online (2 registrierte, 61 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Jaaaaaaaaaaa, Klimakatastrophe sei Dank! KACHELMANN in der ARD! 22.45 Uhr MAISCHBERGER (Falschbeschuldigung)

tutnichtszursache, Donnerstag, 12.10.2017, 07:40 (vor 589 Tagen) @ Die Fluchbegleiterin

Es sei allerdings wichtig, so der Meteorologe, mit endlichen Ressourcen schonender umzugehen, beispielsweise mehr Wind- und Solarenergie zu nutzen und Tempolimits einzuführen.

Ich glaube, daß nicht mal Tempolimits dafür sorgen würden, daß wir weniger fossile Energieträger benötigen würden. Man kennt das doch auch beim Licht: Je weniger Energie Licht benötigt, desto heller wird die Nacht und verbraucht wird dadurch dann die gleiche Menge Energie, wenn nicht sogar mehr. Wind- und Solarenergie dürften wohl noch immer ein Nullsummenspiel sein. Ob sich das je ändert will ich mal so im Raum stehen lassen.

Und wie die fossilen Energieträger entstehen, und ob sie wirklich endlich sind, lasse ich auch mal im Raum stehen.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum