Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93087 Einträge in 21935 Threads, 284 registrierte Benutzer, 40 Benutzer online (0 registrierte, 40 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Vorsicht! Das geht offenbar nicht um Fem-Fasch im Allgemeinen sondern um Kindermassenmord (Neusprech: "Abtreibung") (Allgemein)

Don Camillo, Freitag, 26.01.2018, 21:45 (vor 451 Tagen) @ Mus Lim

It [Feminism] is mixed up with the muddled idea that women are free when they serve their employers but slaves when they help their husbands. - G. K. Chesterson

Mein Übersetzungsversuch:
Feminismus hat mit der verworrenen Idee zu tun, dass Frauen frei seien, wenn sie ihren Arbeitgebern dienen, aber Sklaven, wenn sie ihren Ehemännern helfen. - G. K. Chesterson

Kurzrecherche zur Sache:

Wikiprawda: Gilbert Keith Chesterton: ... Er bekämpfte verschiedene Ideen und Theorien, die Anfang des 20. Jahrhunderts oft und gerne vertreten wurden, vor allem äußerte er sich gegen Euthanasie und Rassenkunde sowie gegen jede Vorstellung einer Eugenik. Mit den Gedanken Nietzsches zum Übermenschen setzte er sich kritisch auseinander. Er lehnte den britischen Kolonialismus ab und unterstützte die irische Unabhängigkeit...

Der entsprechende Text des Zitats (Anmerkung: Hatten NWOler 1927 schon den Euphemismus "Abtreibung" erfunden?) ist unter der Kapitelüberschrift "The Conflict":

Social Reform versus Birth Control - 1927
[...]
The Conflict
[...]
There is of course a great deal more to be said. I have dealt with only one feature of Birth Control--its exceedingly unpleasant origin. I said it was purely capitalist and reactionary; I venture to say I have proved it was entirely capitalist and reactionary. But there are many other aspects of this evil thing. It is unclean in the light of the instincts; it is unnatural in relation to the affections; it is part of a general attempt to run the populace on a routine of quack medicine and smelly science; it is mixed up with a muddled idea that women are free when they serve their employers but slaves when they help their husbands; it is ignorant of the very existence of real households where prudence comes by free-will and agreement.
[...]

Übersetzung:
... Es gibt natürlich noch viel mehr zu sagen. Ich habe mich nur mit einem Merkmal der Geburtenkontrolle beschäftigt - ihrem äußerst unangenehmen Ursprung. Ich sagte, sie sei rein kapitalistisch und reaktionär; Ich wage zu sagen, dass ich bewiesen habe, dass sie völlig kapitalistisch und reaktionär ist. Aber es gibt viele andere Aspekte dieser bösen Sache. Sie ist unrein im Lichte der Instinkte; sie ist unnatürlich in Bezug auf die Neigungen; sie ist Teil eines allgemeinen Versuchs, die Bevölkerung auf eine Routine der Quacksalbermedizin und der stinkenden Wissenschaft zu führen; sie ist durchmischt von einer verworrenen Vorstellung, dass Frauen frei sind, wenn sie ihre Arbeitgeber bedienen, aber Sklaven, wenn sie ihren Ehemännern helfen; Sie ist ignorant gegenüber der wahren Existenz von echten Haushalten, wo Vorsicht durch Willensfreiheit und Übereinstimmung entsteht...

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum