Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

102215 Einträge in 24283 Threads, 288 registrierte Benutzer, 51 Benutzer online (1 registrierte, 50 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Wegen Geschlecht keine Haftbefehle gegen IS-Terroristinnen (Recht)

Manhood, Dienstag, 01.05.2018, 15:16 (vor 794 Tagen)

Bundesgerichtshof: Haftbefehle bei Anschluss an den IS von Geschlecht abhängig:

Keine Verhaftung: Zwei IS-Frauen in Frankfurt gelandet und auf freiem Fuß

Das Verfahren gegen Sibel H. hat sich zu einem Präzedenzfall für deutsche Sicherheitsbehörden und die Justiz entwickelt. Bislang wurden IS-Frauen in Deutschland kaum juristisch verfolgt – selbst dann nicht, wenn sie sich in Syrien oder dem Irak nachweislich dem Islamischen Staat angeschlossen hatten.

Aus Sicht des Bundesgerichtshofes seien die Rollen beim IS klar verteilt – Männer würden Kämpfen, die Frauen den Haushalt und Kinder bekommen. Die Nachrichten von kämpfenden IS-Frauen und IS-Selbstmordattentäterinnen ist anscheinend noch nicht zu den obersten deutschen Richtern vorgedrungen.

https://www.journalistenwatch.com/2018/04/27/keine-verhaftung-zwei-is-frauen-in-frankfurt-gelandet-und-auf-freiem-fuss/

Grüsse

Manhood

--
Swiss Lives matter!!![image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum