Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

102197 Einträge in 24279 Threads, 288 registrierte Benutzer, 72 Benutzer online (0 registrierte, 72 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Vergewaltigung oder nicht, dass ist hier die Frage... (Recht)

Christine ⌂ @, Mittwoch, 23.05.2018, 22:53 (vor 771 Tagen) @ Kurti

Die letzten beiden Absätze haben es ebenfalls in sich.

[..]90 Prozent der Anzeigen enden ohne Anklage Knapp 90 Prozent aller Vergewaltigungsanzeigen laufen bisher ins Leere. Neben der "weniger groben Vergewaltigung" sollen mit der Gesetzesnovelle auch "unachtsame Vergewaltigung" und "unachtsamer sexueller Übergriff" als Straftatbestände eingeführt werden. Zudem soll die Mindeststrafdauer in schweren Fällen, beispielsweise Vergewaltigungen von Kindern, erhöht werden.
 
"Sex sollte stets einvernehmlich sein. Ansonsten ist er illegal", sagte Ministerpräsident Stefan Löfven über den Plan der rot-grünen Regierung. Die Verschärfungen sollten einerseits mögliche Sexualstraftäter abschrecken, andererseits einen rücksichtsvolleren Umgang der Sexpartner miteinander bewirken. (APA, red, 23.5.2018) - derstandard.at/2000080190081/Sex-nur-noch-nach-aktiver-Zustimmung-in-Schweden

Was soll den folgendes sein: "unachtsame Vergewaltigung" und "unachtsamer sexueller Übergriff". Irgendwie verstehe ich das nicht...

Und daran "Die Verschärfungen sollten einerseits mögliche Sexualstraftäter abschrecken" glauben die doch wohl selber nicht... oder... s_nachdenken

Vermutlich fragen sich Sexualstraftäter demnächst: soll ich oder soll ich nicht vergewaltigen... äh... wie hoch war noch mal die Strafe... s_happy

Man glaubt es einfach nicht... s_stirnpatsch

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum