Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

104337 Einträge in 24729 Threads, 288 registrierte Benutzer, 76 Benutzer online (0 registrierte, 76 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Söder fabuliert, dass sich jetzt mächtig gewaltig etwas ändern werde. (Recht)

Alfonso, Sonntag, 08.07.2018, 11:40 (vor 809 Tagen) @ Christine

[image] Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hält die Aussichten für gut, die AfD nach der Wende in der Migrationspolitik zu schwächen. Der „Welt am Sonntag“ sagte Söder, der Paradigmenwechsel in der Migrationspolitik werde auf jeden Fall die AfD zurückdrängen.

"Denn sie behauptet immer, dass nichts geschehe. Jetzt haben wir eine klare Antwort, dass doch etwas geschieht. Nur handfeste Ergebnisse können Populisten zurückdrängen. Mit dieser Strategie haben wir in Deutschland doch Erfahrung.“

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/markus-soeder-wende-in-der-migrationsspolitik-wird-afd-zurueckdraengen-a2487936.html

Irgendwie ist dieser Mann so richtig malle. Sein Seehofer ist gerade wieder wie eine Frisbie-Scheibe als Bettvorleger gelandet und er glaubt offenbar fest daran, dass sich jetzt irgendetwas ändern würde. Entweder ist der völlig verblödet oder er täuscht die Wähler hier vorsätzlich. Ich denke mal Letzteres trifft hier zu ... vermutlich aber ist es eine Kombination.

Nur der AfD traue ich zu etwas ändern zu wollen. Und Veränderung fängt für mich mit der Entsorgung und dem Richten der Merkelbestie an.

s_dflagge


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum