Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

102453 Einträge in 24342 Threads, 288 registrierte Benutzer, 75 Benutzer online (1 registrierte, 74 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

2500 Euro Strafe wegen Zerschneiden einer Deutschlandflagge - und was ist mit Claudia Roth? (Recht)

Marvin, Mittwoch, 01.08.2018, 18:43 (vor 709 Tagen)

Für die Beschädigung einer Deutschlandfahne hat ein Berliner Strafgericht einen 38-jährigen Mann zu einer Geldstrafe von insgesamt 2500 Euro verurteilt.

Daniel S. hatte Anfang Juni in seinem Büro in Berlin eine Deutschlandflagge zerschnitten und den goldenen Streifen entfernt. Verurteilt wurde er nun wegen Verunglimpfung des Staats und seiner Symbole. Mit dem Zerschneiden habe S. seine "Verachtung für die mit der Flagge symbolisierte staatliche Ordnung zum Ausdruck gebracht", erklärte das Gericht.

Claudia Roth auf Abwegen ohne Folgen

Bei einer Anti-AfD-Demonstration 2015 marschierte auch Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth mit, bei der "Deutschland, Du mieses Stück Scheiße" und "Deutschland verrecke" skandiert wurde. Obwohl sie das auch gehört haben muss, hat sie sich bisher nicht davon distanziert – im Gegensatz zu anderen Beteiligten.

https://www.mmnews.de/politik/82306-2500-euro-strafe-wegen-zerschneiden-einer-deutschlandflagge-und-was-is-mit-claudia-roth

Die Tatsache ist, dass Frauen für gleiche oder schwerere Straftaten einfach nicht bestraft werden!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum