Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

96819 Einträge in 22918 Threads, 286 registrierte Benutzer, 137 Benutzer online (1 registrierte, 136 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Chemnitz Demo vom 07.09. (Humor)

Christine ⌂ @, Samstag, 08.09.2018, 10:33 (vor 372 Tagen) @ Alfonso

Ich habe die Demo gestern in einem Livestream verfolgt... oh man... da ging es zur Sache... also nicht gewalttätig :-D

Ein Linker muss wohl irgendeinen Spruch von sich gegeben haben, daraufhin ging ein Ordner - einen Kopf größer - auf diesen Typ zu und meinte, wenn er was zu sagen hätte, dann solle er eine eigene Demo anmelden. Der Typ hörte anscheinend nicht auf, denn der Ordner sagte immer wieder, dann melde eine Demo an. Bei ihrer Demo hätte er nichts zu suchen. Wie diese Szene genau entstanden ist, weiß ich nicht, weil ich da gerade für kleine Mädchen war ;-)

Danach war anscheinend Ruhe im Karton und irgendwann ist der Livestream abgebrochen. Ich habe bei mir noch so gedacht, so würde im Westen niemand mit solchen Pöblern umspringen. Weiter denke ich an einige Demos, wo Journalisten ganz schön angegangen worden sind. Auch hier würde niemand so mit denen "reden". Ja ja, in vielen Dingen gibt es einen gewaltigen Unterschied zwischen dem Westen und dem Osten.

In diesem Zusammenhang erinnere ich mich gerade an einen Elternabend vor fast 25 Jahren. Erst der übliche Sermon im Klassenzimmer, danach ging es in ein Restaurant. Ich saß bei den Männern und da ging es schnell zur Politik. Irgendwann fiel der Spruch, den einige bestimmt schon gehört haben: man könne nicht verstehen, dass sich die Menschen in der DDR nicht wehren und gegen ihr Regime aufstehen würden. Darauf meinte ich dann: na... wenn die Grenze weiter westlich verlaufen würde, wären wir genau wie die. Danach blablabla und dann sagte ich, dass es irgendwann auch bei uns möglich wäre, einen Menschen wie "Hitler" zu installieren. Boah... danach war was geboten. An Einzelheiten kann ich mich aber nicht mehr erinnern. Aber dieses Erlebnis ist immer in meinem Gedächtnis geblieben.

Was mir gerade noch einfällt: nachdem diese Diskussion beendet war und es um andere Themen ging, haben die Männer weiter mit mir diskutiert. Mit Frauen wäre das nicht möglich gewesen, die hätten mich danach vermutlich nicht mehr beachtet.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Tags:
Demonstration, Chemnitz

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum