Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Über uns

102221 Einträge in 24285 Threads, 288 registrierte Benutzer, 65 Benutzer online (0 registrierte, 65 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

    WikiMANNia
    Femokratieblog

Weil der Rest auch mit drinhängt (Staatsanwälte usw.). (Recht)

Thorsten K., Berlin, Dienstag, 25.09.2018, 21:34 (vor 648 Tagen) @ Hintergrundleser

Das sehe ich genau so. Allgemein (mMn) ist der Begriff „Pädophilie“ in Beschreibung dieser meisten sprachlos machenden Phänomene einfach irreführend. Er assoziiert, dass eine Liebesbeziehung, ein Einklang besteht. Das ist jedoch in den meisten dieser Fälle natürlich nicht so! Sexueller Missbrauch von Schwächeren und ganz Schwachen im Einklang mit körperlicher und seelischer Gewalt ist Zeichen von persönlichem Streben nach Macht(gefühl) mittels stark ausgeprägter narzisstischer, soziopathischer und sadistischer Charakterzüge. Widerlich!! Das haben bestimmte Personenkreise vermutlich gemeinsam inne. Da existieren Schnittstellen mehrerer „Machtgruppen“, aus?? --> Staatsorganen, Politik, Wirtschaft und vermutlich auch der Kirche. Zum anderen werden und wurden einzelne Personen damit erpresst. Natürlich. Logisch. Wer möchte als gesellschaftlich bekannte Person mit solchen widerlichen Charakterzügen veröffentlicht werden, verurteilt und vernichtet werden? Die Stasi soll so etwas schon mit „VIP´s“ aus dem westeuropäischen Ausland praktiziert haben. So wurde in älteren Zeitungsartikeln berichtet. Und zwar im Zusammenhang mit dem Menschenhändler Dutroux. Im Rahmen der Festnahme und Verurteilung von Dutroux haben so einige deutsche Journalisten noch investigativ für die Mainstream-Presse recherchiert. Hinterfragt wurde die These vom „Einzeltäter Dutroux“. Zum Beispiel recherchierten Dirk Banse und Michael Behrendt hier: https://www.welt.de/print-welt/article298512/Kein-Einzeltaeter.html

Brisant ist: (Zitat aus dem Artikel):
…. "Dieser Film lag in der Wohnung von Gerrit Ulrich im Nordseebad Zandvoort", sagte der Mann. Und tatsächlich heißt es auch in den Ermittlungsakten der belgischen Staatsanwaltschaft: Als Gerrit Ulrich von privaten Ermittlern damit konfrontiert worden sei, dass er den Berliner Jungen Manuel Schadwald kennen müsse, habe er die Selbstbeherrschung verloren. Aus Angst habe er CD-Roms und Videos herausgegeben, erklärte der Privatermittler Marcel Vervloesem. Anschließend wurde Ulrich ermordet.
Auf den CD-Roms befanden sich unzählige Bilder von gequälten Kindern. Als diese im Sommer 1998 öffentlich wurden, rollte eine Welle des Entsetzens durch Europa. Politiker versprachen denn auch, alles dafür zu tun, damit diesem Treiben Einhalt geboten wird…. Die Aufnahmen sind nun im Besitz verschiedener Polizei- und Justizbehörden. Sie wurden zudem an die niederländische Königin Beatrix übergeben. Das so genannte Zandvoort-Material könnte der Schlüssel bei den Ermittlungen gegen das internationale Kinderschänder-Netzwerk sein.“

Soweit ich eben nichts lesen konnte, ist mit der CD bis jetzt NICHTS passiert. Und, rund um den Fall Dutroux starben 27 Zeugen. Es gibt noch einige Dokumentationen (original) auf französisch und später auf spanisch, zum Teil mit englischen Untertiteln, in erster Linie um den o. a. belgischen Privatermittler Marcel Vervloesem. Dieser verstarb nun im Januar 2018!
Seit Jahren beschäftigt sich zudem Guido Grandt mit Pädokriminalität; rituellem Missbrauch, Logen und Netzwerken, Satanismus etc. . Die Ergebnisse aus Recherchen sind in mehrbändiger Romanform zusammengestellt worden. Warnung: Das ist nichts, was man als „normaler Mensch“ auch nur ansatzweise ertragen könnte.
http://www.guidograndt.de/2018/08/06/sodom-satanas-2-geheimpolitik-okkulte-paedokriminalitaet-ritualmorde-so-hilflos-sind-unsere-kinder-den-eliten-ausgeliefert/

----

PS: Das ist wohl der letzte offizielle (forschende) Bericht über das Verbleiben von Manuel Schadwald aus Berlin.

Ruhe in Frieden, Du kleine geschundene Seele,.., eine von vielen. Mögen die Täter eines Tages gnadenlos zur vollen Verantwortung gezogen werden!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum