Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93920 Einträge in 22136 Threads, 285 registrierte Benutzer, 94 Benutzer online (0 registrierte, 94 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Hier wurde einer sogenannte Mutter offenbar mal vom Amt ein Stoppschild gesetzt. (Falschbeschuldigung)

tutnichtszursache, Montag, 04.02.2019, 21:14 (vor 106 Tagen) @ Kurti

Ich habe das mal in einer Wissenschaftssendung im Fernsehen gesehen, da wurde das so gesagt, ich kann das nur unkommentiert so weitergeben.

Das einzige, was für ein Vermeiden einer solchen Partnerschaft spricht ist die Scham, wie man sich als solcher drei Käsehoch damals verhalten hat. Da kann schon auch mal eine Schaufel Sand über das Haupt des anderen rieseln.

Natürlich spricht man hier immer nur von statistisch relevanten Häufungen und niemals von absoluten Ausschlusskriterien.

Diese Häufung ist natürlich möglich, spricht aber nicht dafür, daß das an der DNS liegt wie zw. Geschwistern oder Eltern-Kind oder auch nahe Verwandte. Wichtig ist scheinbar, daß sich zwei Menschen begegnen, die sich vom Immunsystem her ergänzen. Ob das auch mal im näheren Verwandtenverhältnis passen kann, ist mir unbekannt. Aber bei einer Sankastenbeziehung kann das doch durchaus zutreffen.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum