Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

93078 Einträge in 21934 Threads, 284 registrierte Benutzer, 66 Benutzer online (0 registrierte, 66 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Jabber/XMPP mit OMEMO in Frankreich unerwünscht? (Manipulation)

Kliemann, Sonntag, 10.02.2019, 21:58 (vor 71 Tagen)

Es hat mich überrascht, davon zu lesen, das Jabber/XMPP Messenger in Frankreich (also fast direkt vor unserer Haustür, in der "freiheitlichen Wertegemeinschaft der EU") Probleme mit der Regierung haben, wenn sie die OMEMO Verschlüsselung implementieren. Soetwas gibt es doch nur in Russland - denkt sich der informierte Zeitungsleser.

Monal für iOS bietet OMEMO und ist deshalb nicht im franz. App Store zu finden.
Chatsecure ist ebenfalls wegen OMEMO nicht im französischen App Store vorhanden.

Es gibt einen Artikel den ich mangels französischer Sprachkentnisse nicht lesen kann.

Weiß jemand mehr darüber, warum Messenger mit OMEMO in Frankreich Probleme haben, hat jemand konkrete Kenntnisse der rechtlichen Lage?

Ich weiß, dass die Überwachungsgesetze in Frankreich allgemein echt krass sind und dass der französische Inlandsgeheimdienst dem GCHQ nicht nachsteht, wenn es um die Überwachung elektronischer Kommunkation der Bevölkerung geht. Außerdem hat die französische Regierung den Crypto War 3.0 gegen Messenger mit angefacht. Aber dass es in der "Werte­gemeinschaft EU" möglich ist, dass sichere Ende-zu-Ende Verschlüsselung nicht verteilt werden darf, das war mir neu.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum