Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

95790 Einträge in 22619 Threads, 286 registrierte Benutzer, 138 Benutzer online (1 registrierte, 137 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Ist er das nicht auch? (Manipulation)

PACK-TV (der Echte Rechte), Saturday, 13.04.2019, 22:28 (vor 101 Tagen) @ tutnichtszursache

Wenn es wenigstens Belege dafür geben würde, dass er tatsächlich an einem Kreuz starb. Es steht leider nur in der Bibel und diese wurde erst lange nach dem verschwinden Jesus niedergeschrieben. Selbst durch die Übersetzungen wurde die Bibel verfälscht.

Leider auch falsch, denn es gibt römische Dokumente aus der Zeit, die die Kreuzigung Jesu erwähnen / dokumentieren. Es gibt noch mehr Zeugnisse die ich auf Anhieb nicht parat habe. Sehr gut nachgewiesen ist jedoch, die Art und Weise wie die meisten Jünger von Jesus gestorben sind. Sie wurden ermordet weil sie die Lehre Jesu verbreiteten. Es stellt sich nun folgende Frage: Warum nahmen sie ihren Tod in kauf, wenn Jesus wie manche behaupten, weder Gottes Sohn, noch Wunder vollbracht hat und nie auferstanden sei? Sie waren Augenzeugen, haben gesehen wer Jesus wirklich war und wussten, dass der Tod nicht das Ende, sondern der Anfang von etwas viel größeren ist. Ich will hier keinen bekehren, ich will nur falsche Informationen richtigstellen. Mir ist es völlig wurscht ob man an Odin, Mohamed oder an Budda glaubt.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum